SSX: Snowboard-Höhenflüge im Himalaya

(First Facts)

von Marius Nied (16. Dezember 2011)

Die erste PS3- und Xbox 360-Auskopplung der SSX-Reihe steht in den Startlöchern. Zu Recht oder zu Unrecht sehnsüchtig erwartet? Die Frage lässt sich am besten durch Fakten beantworten.

Diese Abfahrt birgt einiges an Turbulenzen.Diese Abfahrt birgt einiges an Turbulenzen.

Wer sich bei SSX auf eine reine Sportsimulation einstellt, liegt falsch. Realitätsnah waren schon die Vorgänger SSX On Tour und SSX Tricky nicht.

Was Entwickler Electronic Arts (Fifa 12, Skate 3) diesmal an Höhenflügen bietet ist schon sehr abgedreht. Höhenflüge im wahrsten Sinne des Wortes übrigens.

Die Sprünge in SSX sind physikalisch so nachvollziehbar wie so mancher James-Bond-Stunt. Trotzdem verspricht das Spiel einiges an Spaß. Das liegt an den 200 Pisten an exotischen Orten, wie zum Beispiel im Himalaya-Gebirge. Aber vor allem liegt es an den interessanten Modi.

Beispielhaft seien derer drei genannt: Im Überlebensmodus sollt ihr nur irgendwie im Ziel ankommen. Dabei behindern euch Lawinen, Dunkelheit, Bäume und vieles mehr.

Spannend klingt auch der ausgeklügelte Mehrspielermodus. Außerdem gibt es den sogenannten Event-Modus in dem bis zu 100.000 Spieler online gegeneinander antreten. Dabei seht ihr allerdings höchstens 15 Gegner, zwecks besserer Übersicht natürlich.

Es gibt unterschiedliche Herausforderungen: schnellster Fahrer, beste Tricks, Überleben einer Naturkatstrophe etc. Für genügend Beschäftigung ist also gesorgt.

Fakten:

  • voraussichtlich 200 Pisten
  • neue, spannende Spielmodi
  • zahlreiche Mehrspieler-Optionen
  • eigene Bestzeiten hochladbar
  • gegen Bestzeit-Geister anderer Fahrer antreten
  • sehr gute Grafik, trotz sehr hoher Spielgeschwindigkeit
  • ihr könnt eigene Musik im Spiel hören
  • die eigene Musik passt sich der Spielsituation an
  • voraussichtlich können bis zu 100.000 Online-Spieler am Event-Modus teilnehmen
  • erscheint voraussichtlich am 16. Februar 2012 für PS3 und Xbox 360

Meinung von Marius Nied

Wer sehnsüchtig auf SSX wartet, tut dies meines Erachtens zu Recht. Die neuen Spielmodi, vor allem der Überlebens- und der Event-Modus versprechen viel Spielspaß. Die Möglichkeit, eigene Musik bei der Abfahrt zu hören, ist für mich ein weiterer Grund, mich ab Mitte Februar das ein oder andere Mal in die virtuelle Bergwelt zu begeben.

Ein guter Einfall ist es auch, die Daten eines anderen Spielers laden und gegen sein virtuelles Abbild antreten zu können. Und dazu braucht der nicht mal selbst zur Steuerung greifen. Alles in allem sprechen die Fakten für ein gelungenes, etwas überdrehtes Wintersportspiel.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Von Gran Turismo bis Need for Speed: 2017 scheint ein hoffnungsvolles Jahr für Rennpiloten zu werden. Viele (...) mehr

Weitere Artikel

Gamestop: "PS4 Pro"-Umtauschaktion sorgt für Ärger und enttäuschte Kunden

Gamestop: "PS4 Pro"-Umtauschaktion sorgt für Ärger und enttäuschte Kunden

Ein vielversprechendes Angebot: Wer eine gebrauchte PlayStation 4 inklusive Controller und zwei Spielen zum Gamestop se (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

SSX (Übersicht)