iPhone: Die 100 besten Spiele 2011

(Special)

von Alexander Holzinger (26. Dezember 2011)

Apps auf iPhone und iPad sind schwer in Mode. Deswegen sprießen auch Spiele wie Pilze aus dem Boden. Hier findet ihr die 100 besten Spiele des Jahres 2011.

So viele Apps, so viele Spiele. Doch welche davon sind ihr Geld wirklich wert?So viele Apps, so viele Spiele. Doch welche davon sind ihr Geld wirklich wert?

Die Leute in der U-Bahn nerven euch, das Wartezimmer beim Arzt quält euch seit Stunden und der Mathelehrer redet nur langweiliges Zeug? Das sind die Momente, in denen iPhone oder iPad Leben retten können.

Denn für die Apfel-Geräte mit dem sogenannten iOS Betriebssystem erscheinen immer mehr Spiele. Spiele, die euch die Zeit versüßen können. Allerdings nur, wenn ihr die richtigen wählt. Die spieletipps-Redaktion hat deshalb für euch die App-Store-Bestenlisten durchkämmt, Wertungen und Meinungen ausgewertet.

Früher war zocken auf dem Handy etwas für Gelegenheitsspieler. Es gab kaum Spuren von Tiefgang oder guter Grafik bei solchen Produktionen. Mittlerweile legen sich die Entwickler für Handy-Spiele richtig ins Zeug und vor allem die iPhone-Besitzer genießen Spiele in toller Qualität, die viele Stunden Spaß bereiten können.

Die nun folgende Bestenliste soll euch den Überblick erleichtern. Sie erhebt allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Falls tatsächlich euer Lieblingsspiel fehlen sollte, ergänzt es gerne als Tipp für die übrigen Leser in die Kommentare.

Platz 100: Julius Styles - The International

Unsere große Bestenliste beginnt bei Platz 100 - wie sich das gehört und obwohl Wesley Snipes zurzeit wegen Steuerhinterziehung im Gefängnis sitzt, konnte er in unserem Platz-100-Spiel mitwirken. Ihr spielt den virtuellen Snipes oder besser gesagt Julius Styles - The International, einen international agierenden Agenten.

Das Schießen funktioniert auf Knopfdruck und ist weniger aufregend als vermutet.Das Schießen funktioniert auf Knopfdruck und ist weniger aufregend als vermutet.

Dabei geht es weitaus weniger actionreich zu als bei Silent Ops oder Hitman - Absolution. Bei dem Spiel handelt es sich eher um ein klassisches Adventure im Stile von Baphomets Fluch - Director's Cut.

Ihr klickt euch durch die isometrischen Levels, sammelt Gegenstände und kombiniert diese. Vorausgesetzt, ihr schafft es überhaupt zum gewünschten Zielort: Styles ist bockiger als ein Kleinkind und verweigert häufig den Befehl.

Die Minispiele wie Schlösser knacken sind trotz Erklärungen verwirrend bis langweilig. Ein Trost: Harrt lange genug ohne Lösung aus und ihr könnt diese überspringen.

Doch auch von der Geschichte bröckelt der Glanz der Originalität ab: Zudem erzählen Standbilder die Geschehnisse und eine Synchronisation gibt es nur in den kurzen Zwischensequenzen. Das ist Atmosphäre auf Sparflamme.

spieletipps-Fazit: Uninspiriertes Adventure mit mieser Steuerung und abstruser Geschichte. Selbst hartgesottene Anhänger von Wesley Snipes ignorieren das Spiel besser.

Weiter mit: Transformers 3, Temple Run und Hit the Apple

Inhalt

Kommentare anzeigen

Videospiele sind in der Mitte von "Videospiele sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen" angekommen

Videospiele sind in der Mitte von "Videospiele sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen" angekommen

"Es geht jetzt auch seriös: Videospiele werden erwachsen" titelte die Berliner Morgenpost am 12. Juni 2017. Nun, (...) mehr

Weitere Artikel

Umfrage: Das sind die beliebtesten RPGs in Japan

Umfrage: Das sind die beliebtesten RPGs in Japan

JRPGs, also Rollenspiele aus Japan, erfreuen sich hierzulande großer Beliebtheit. Gerade nach den recht frischen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht