iPhone: Die 100 besten Spiele 2011 - Fast & Furios Five und Parking Mania

(Special)

Platz 77: Fast & Furious Five

Jede Episode der Solo-Kampagne schickt euch zu einem anderen Schauplatz, darunter Rio de Janeiro, Hong Kong oder die Dominikanische Republik. Als Brian O'Conner sollt ihr bestmöglich dem FBI-Agenten Luke Hobbs entkommen.

Fast & Furious Five verfügt über sehr attraktive Strecken.Fast & Furious Five verfügt über sehr attraktive Strecken.

Also theoretisch, denn während eurer Missionen bekommt ihr davon nichts mit. Die allgmeeine Präsentation ist nüchtern, Texttafeln geben euch vor Aufträgen ein Briefung, die Sprachausgabe ist nur englsch.

Also widmet ihr euch sich wiederholenden Aufträgen auf ein paar Strecken. Mal schaltet ihr bestmöglich Gänge hinauf und herunter, während euer Auto automatisch um Kurven düst. Ein anderes Mal ist es euer Auftrag, optimal um Kurven zu schlittern. Oder ihr hängt Konkurrenten erfolgreich ab oder dürft niemals den letzten Platz einnehmen.

Zu Beginn ist Fast & Furious Five abwechslungsreich, doch viel zu schnell sind die Ideen aufgebraucht und Routine macht sich breit. Zwar steigt der Schwierigkeitsgrad schnell an, das ist allerdings wenig motivierend.

Beim Tutorial benötigt ihr etliche Anläufe, bis ihr dieses gemeistert habt. Sowieso ist Fast & Furious Five darauf ausgelegt, ständig die gleichen Aufgaben zu bewältigen. Seid darin erfolgreich, winkt jede Menge schnöder Mammon. Das Geld investiert ihr in Tuningpakete oder neue Auto. Überraschungen bieten die simplen Aufpimp-Elemente nicht.

spieletipps-Fazit: Nüchtern präsentiertes Lizenz-Rennspiel, das optisch überzeugt und einen sauberen Mehrspieler-Modus liefert.

Platz 76: Parking Mania

Das iPhone-Spiel Parking Mania macht das Einparken zum Spiel. Die Geschicklichkeitsübung erfordert millimetergenaue Steuerung und höchste Konzentration sowie Fingerfertigkeit, um das Auto in die Parklücke zu bugsieren.

Die Pfeile zeigen an, wohin es geht.Die Pfeile zeigen an, wohin es geht.

Ihr habt die Wahl, ob ihr das iPhone, den iPod touch oder das iPad neigen möchtet, um das virtuelle Auto zu steuern. Oder ihr dreht an einem virtuellen Lenkrad im unteren Bildschirmausschnitt, das ihr mit dem Daumen entweder rechts- und linksherum bewegt. Nach diesem Prinzip funktioniert auch das Beschleunigen und Bremsen, lediglich mit einer senkrechten Leiste auf der rechten Seite.

Euer Auto betrachtet ihr aus der Vogelperspektive - so habt ihr den Verkehr gut im Blick und seid damit auch vor Massenkarambolagen sicher. Die Grafik ist akzeptabel, auch wenn einige Gegenstände erst nach genauem Hinsehen identifiziert werden können. Auch auf Details haben die Entwickler Wert gelegt: So bewegt sich der Rauch, der aus dem Auspuff kommt, mit der Fahrtrichtung des Autos.

Schön: Die Geräusche der Autos variieren, je nachdem, welche Art von Auto ihr gerade fahrt. Das Verkehrstreiben zeigt nette Details: Ihr werdet beispielsweise angehupt beim Missachten der Vorfahrtsregeln. Bei einem Unfall müsst ihr von vorn beginnen, meidet also Unfälle - wie im echten Leben.

spieletipps-Fazit: Parken soll gelernt sein: Mit diesem (Mini-)Spiel klappt das wunderbar. Bestens geeignet für Gelegenheitsspieler.

Weiter mit: Infinity Blade, Plunderland und Let's Golf! 3

Inhalt

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Rogue One - Scarif: Das finale DLC zu Star Wars - Battlefront Kurz vor Veröffentlichung des neuen Kinofilms Rogue O (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht