iPhone: Die 100 besten Spiele 2011 - DrawRace 2 und Modern Combat 3 - Fallen Nation

(Special)

Platz 4: DrawRace 2

DrawRace 2 ist nicht irgendein Rennspiel aus der Vogelperspektive. Hier servieren euch die Entwickler ein einzigartiges Konzept. Denn bevor euer Wagen über die Pisten heizt, malt ihr auf dem Touchscreen die zu fahrende Route auf. Danach schaut ihr, ob ihr Cleverness bewiesen habt.

Zeichnet den Kurs und rast los.Zeichnet den Kurs und rast los.

Die Macher von Trials HD beweisen erneut, dass sie ein Talent für außerordentliche Spielideen haben. Der Mix aus Rennspaß und Taktikspiel sieht sogar ausgesprochen schick aus und glänzt mit zeitgemäßen Physikeffekten. Und der Umfang ist gewaltig.

Etliche Meisterschaften, freispielbare Szenarien und Fahrzeuge sowie zu aktivierende Mehrspieler-Kämpfe sorgen für überraschend lange Unterhaltung. Bedauerlich ist der Verzicht auf Online-Funktionen, stattdessen gibt es nur Duelle an einem iPhone, iPod Touch oder iPad. Sei's drum. Wünscht ihr euch mal Innovationen in einem Rennspiel? DrawRace 2 macht euch glücklich.

spieletipps-Fazit: DrawRace 2 baut gekonnt auf seinem Vorgänger und begeistert durch das motivierende Spielkonzept. Absolut zeitgemäß ist auch die Technik.

Platz 3: Modern Combat 3 - Fallen Nation

Der letzte Platz auf dem Treppchen geht an Modern Combat 3 - Fallen Nation. Dort schlüpft ihr in die Rolle des amerikanischen Soldaten Walker und begebt euch in 13 Missionen an Orte wie zum Beispiel Los Angeles und Alaska.

Bis zu 12 Spieler nehmen am Mehrspieler-Modus teil.Bis zu 12 Spieler nehmen am Mehrspieler-Modus teil.

Im Gegensatz zu Modern Combat 2 - Black Pegasus seid ihr pausenlos von wild ballernden Bösewichten umgeben. Trotz dieser vermeintlichen Überbevölkerung fällt doch auf, dass in Modern Combat 3 keinerlei Zivilisten euren Weg kreuzen und die Umgebung dadurch etwas steril wirkt.

1 von 33

Modern Combat 3: Einzelspieler-Kampagne und Bilder vom Stapellauf in Berlin

Die iPhone-Grafik von Modern Combat 3 wirkt trotz des kleinen Bildschirms. Das Spiel schluckt mehr als ein Gigabyte Speicher, bietet dafür aber auch schöne Zwischensequenzen. Wie in den beiden Vorgängern ist die Steuerung zunächst gewöhnungsbedürftig, Modern-Combat-Veteranen werden indes keine Schwierigkeiten haben.

Sie können sich aber über einige Neuerungen freuen: Es ist nun möglich, zu rutschen, zu rennen und sich aus Hubschraubern abzuseilen. Zudem bietet der Ego-Shooter einen abwechslungsreichen Spielablauf. In der zweiten Mission beschießt ihr eure Feinde beispielsweise aus der Luft und nutzt dabei ein Nachtsichtgerät.

Den Vergleich mit dem Konkurrenten Shadowgun braucht Modern Combat 3 jedenfalls nicht scheuen. Mehr zu Modern Combat 3 findet ihr im Test.

spieletipps-Fazit: Tolle Grafik, toller Sound, abwechslungsreiche Schauplätze. Was will das Shooter-Herz mehr? Ganz klar Daumen hoch.

Weiter mit: FIFA 12 und Gangstar Rio: City of Saints

Inhalt

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht