iPhone: Die 100 besten Spiele 2011 - Silent Ops und Battlefield: Bad Company 2

(Special)

Platz 93: Silent Ops

Geheimagentenspiele gibt es viele: James Bond und Splinter Cell sind anscheinend jene Titel, die als Vorbild für Silent Ops dienen. Die drei spielbaren Agenten könnten jedoch Einiges von Sam Fisher und Konsorten lernen.

Auf Capri schleicht ihr auf einer Yacht umher - optisch das schönste Level im Spiel.Auf Capri schleicht ihr auf einer Yacht umher - optisch das schönste Level im Spiel.

Lektion Eins: Anschleichen. Mit einem Knopf für das Töten aus dem Hinterhalt und wenigen Spezialbewegungen gewinnt Silent Ops keinen Blumentopf. Lektion Zwei: Nächstes Mal bitte mit mehr Waffen. Mit einer Pistole und einem Maschinengewehr fällt euer Arsenal klein aus.

Nur durch einen sogenannten In-App-Kauf könnt ihr eine goldene Pistole und andere Boni wie mehr Schusskraft erwerben. Interessant auch, dass ein Agent ein Gewehr auf dem Rücken hat, dieses aber nicht nutzen kann.

Eure zwei Wummen reichen jedoch allemal für die Gegner. Die sind mit Dummheit geschlagen und erkennen euch oft viel zu spät. Ihr könnt auf sie zurennen und sie trotzdem noch aus dem Hinterhalt erledigen.

Ballern ist somit weitaus effektiver als Anschleichen. Dafür bereitet es auch Spaß zu schießen. Die Musikuntermalung und Geräusche klingen ebenfalls gut und die nette Umgebung tragen zur Atmosphäre bei.

spieletipps-Fazit: Durchschnittliches Action-Futter mit Schleicheinlagen, das nicht halb so cool und gewitzt wie James Bond ist. Hier gibt es bessere Alternativen.

Platz 92: Battlefield: Bad Company 2

Battlefield - Bad Company 2 steht für brachiale Action, witzige Dialoge, zerstörbare Umgebung und rasante Mehrspieler-Gefechte. All das findet ihr in der iPhone-Version nicht. Im Gegenteil.

Grafisch kann Bad Company 2 durchaus mit der Konkurrenz mithalten.Grafisch kann Bad Company 2 durchaus mit der Konkurrenz mithalten.

Die großartige Grafik-Engine erlaubte es den Konsolen- und PC-Spielern, so ziemlich alles in die Luft zu jagen. Auf dem iPhone ist das nur bei ausgewählten Panzern oder Antennenmasten möglich.

Feuert ihr mit einer Panzerfaust auf popelig zusammengebaute Holztürme, passiert rein gar nichts. Teilweise sterben durch den Panzer-Beschuss nicht einmal die Gegner.

Vielleicht liegt es daran, dass sie ziemlich blöd sind. Da vergisst man das Sterben eben schnell mal. Die künstliche Intelligenz ist unterdurchschnittlich und in einigen Situationen nicht vorhanden.

Aus allen Ecken und Winkeln stürmen Gegner plötzlich auf euch los. In Deckung gehen kennen sie nicht, Nahkampfattacken scheinbar auch nicht. Aber Zaubern können sie.

Anders können wir uns nicht erklären, wenn die Soldaten durch Wände schießen. Auch gegnerische Panzer stellen sich ziemlich hilflos an. Die bleiben einfach mal im direkten Feuer eures Feuers stehen - bis er zerstört ist.

spieletipps-Fazit: Durchschnittlicher Action-Shooter, dem es am typischen Bad-Company-Humor fehlt. Der Mehrspieler-Modus leidet unter Server-Problemen.

Weiter mit: Fruit Ninja - Puss in Boots, Wer wird Millionär? 2011 und NFL Rivals

Inhalt

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

Pyre: Das Rollenspiel mit hervorragenden Wertungen wird zum Geheimtipp

Pyre: Das Rollenspiel mit hervorragenden Wertungen wird zum Geheimtipp

Obwohl sich der kleine Indie-Entwickler Supergiant Games mit qualitativ hochwertigen und insbesondere innovativen Spiel (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht