Test Moto Racer 3

von Gerd Schüle (05. April 2002)

Während Autorennspiele sich nach wie vor größter Beliebtheit erfreuen, kommen Motorrad-Rennspiele nach wie vor nicht allzu gut bei der Käuferschicht an. Kein Wunder also, dass es in diesem Bereich nicht allzu viele Neuerscheinungen gibt. Trotzdem hat die Softwareschmiede Delphine vor Kurzem mit "Motor Racer 3" einen neuen Versuch gestartet. In unserem Test erfahrt ihr, ob das Spiel das Zeug dazu hat, die Herzen der Rennspielefreaks zu erobern.

Gekonnte KurvenfahrtGekonnte Kurvenfahrt

Abwechslungsreich

Laut der Herstellerwerbung soll "Motor Racer 3" mehr als nur ein Spiel sein. Scheinbar taucht man mit diesem Spiel in die Welt des Motorsports ein und erlebt den Rennzirkus hautnah. Dies ist sicherlich etwas übertrieben, aber trotzdem hat "Motor Racer 3" mehr anzubieten als jedes andere Programm in diesem Bereich. Insgesamt stehen dem Spieler 5 verschiedene Modi zur Verfügung. Beim Tempo-Modus handelt es sich um ganz normale Straßenrennen, genauso wie bei der Variante Verkehr. Allerdings finden da die Rennen innerhalb einer Stadt mit entsprechendem Verkehr statt. Auch die Supercross und Motocross Spielarten werden die meisten schon kennen, genauso wie den Freestyle-Modus, in dem es darum geht, so viele Stunts wie möglich zu absolvieren. Ganz neu dagegen ist der Trial-Modus, bei dem man innerhalb einer vorgegebenen Zeit ein Hindernisparcours möglichst ohne Fehler zu durchfahren hat. Das Verpassen eines Hindernisses ist solch ein Fehler, der euch nicht passieren sollte.

Der TrailmodusDer Trailmodus

Streckenarmut

So stark der Käufer in Sachen Spielarten verwöhnt wird, so stark ist die Enttäuschung in Puncto Streckenauswahl. Pro Modus stehen dem Spieler nur drei verschiedene Strecken zur Auswahl. Insgesamt enthält das Spiel nur 15 verschiedene Strecken, die zum Teil erst freigespielt werden müssen. Weniger Spielmodi mit jeweils deutlich mehr Strecken wäre wahrscheinlich die bessere Alternative gewesen. Wer es jedem Recht machen will kommt meistens bei keinem an. Wenigstens wurde bei der Auswahl der Motorräder nicht gegeizt. Für den Spieler stehen 24 neue Motorräder aus 8 verschiedene Teams bereit, die alle mit einem ordentlichen Fahrmodell daherkommen. Die Entwickler haben es geschafft, einen guten Kompromiss zwischen Realismus und actionlastigem Fahrverhalten einzugehen. Deshalb ist "Motor Racer 3" keine ernsthafte Simulation, mit der nur Hardcorefans was anfangen können, sondern ein actionlastiges Rennspiel, bei dem der Fahrspaß im Vordergrund steht.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Moto Racer 3 (Übersicht)