Reiseführer Tokio: Günstig Spiele kaufen, lecker essen usw.

(Special)

von Thomas Stuchlik (11. Februar 2012)

Japans Hauptstadt Tokio bietet sich für einen exotischen Urlaub an - nicht nur für Manga- und Anime-Freunde. Hier erfahrt ihr, wie ihr hinkommt und was ihr keinesfalls verpassen dürft.

Bunter, greller, fröhlicher: Tokio - das Paradies für Videospieler.Bunter, greller, fröhlicher: Tokio - das Paradies für Videospieler.

Von der seltenen Sammler-Edition über Dragonball-Merchandise bis zum Maiden-Café gibt es in Japans Hauptstadt Tokio für den geneigten Spieler nichts, was es nicht gibt. Die Stadt gilt weltweit als Zentrum für Videospieler.

In der 30-Millionen-Metropole herrscht eine Spielekultur, die sich durch alle Altersgruppen zieht. Egal ob zu Hause, in den Spielhallen, auf den Straßen oder in den Zügen - Japaner von Jung bis Alt spielen viel und gern.

Besonders Mobilgeräte vom Handy bis zu PSP und DS sind immer und überall dabei. Gleiches gilt für Mangas und Animes. Nirgends wird so viel Manga-Lesestoff wie hier konsumiert.

1 von 30

Tokio für Videospieler - das bietet Japans Metropole

Egal ob am Kiosk, in der Warteschlange und in der vollbesetzten U-Bahn. Kurzum: Ein Besuch in Tokio ist für jeden Spiele-, Manga- und Technikbegeisterten ein Muss! Die spieletipps-Redaktion zeigt euch, was ihr bei einem Besuch unbedingt einplanen solltet.

Wie kommt ihr hin?

Natürlich mit dem Flugzeug. Schiffsverbindungen sind nämlich recht ungünstig (es sei denn ihr steht auf Frachtcontainer). Linienverbindungen von ANA (All Nippon Airways), Lufthansa und JAL fliegen täglich ab Frankfurt oder München direkt zum Flughafen Narita.

Ein Direktflug zum Narita-Flughafen bei Tokio dauert etwa 12 Stunden.Ein Direktflug zum Narita-Flughafen bei Tokio dauert etwa 12 Stunden.

800 bis 1.000 Euro kostet der Hin- und Rückflug. Günstiger wird es, wenn ihr eine Reise mit Umsteigen in Paris oder Dubai bucht. Preisvergleiche findet ihr bei swoodoo.de oder fluege.de.

Vor Ort angekommen geht's mit dem Nahverkehr weiter. Und hier hält der Großraum Tokio eines der besten Zugnetze der Welt parat. Vom Flughafen gibt es Direktanschlüsse nach Ueno, Shibuya oder Shinjuku mit dem Narita Express (NEX).

1 von 3

Ein Häusermeer ohne Ende

Verbindungen mit der Japan Rail (JR) oder der Metro bringen euch ebenso flott von Stadtviertel zu Stadtviertel. Empfehlenswert ist dabei die zentrale Yamanote-Linie, die über 29 Bahnhöfe im Kreis fährt. Die Züge sind im Gegensatz zu hier pünktlich und zuverlässig, aber zu Stoßzeiten morgens und abends übervoll.

Wo kommt ihr unter?

Eine Unterkunft in Tokio zu finden, ist kein Problem, es ist alles nur eine Preisfrage! Moderate Preise bieten gepflegte Unterkünfte ab 80 Euro pro Zimmer und Nacht (Shibuya Tobu Hotel oder Sunroute Plaza Shinjuku).

Erschwingliche Hotelzimmer in Tokio sind gepflegt, aber sehr klein.Erschwingliche Hotelzimmer in Tokio sind gepflegt, aber sehr klein.

Günstigere Jugendherbergen findet ihr im Stadtgebiet beispielsweise beim Sakura Hostel in Asakusa. Nur für Notfälle sind dagegen Capsule Hotels gedacht: Wer keine Platzangst hat, kann ab 2.000 Yen (etwa 20 Euro) auf unter zwei Kubikmetern übernachten.

Wer es klassisch japanisch mag, übernachtet in einem sogenannten Ryokan. Hier wohnt ihr traditionell und teuer in Papierwänden und schlaft auf Tatami-Matten.

Manche Manga Cafés ("Manga Kissa") bieten sogar eine nicht ganz billige Übernachtungsmöglichkeit an. Schaut, was eurem Geldbeutel entgegenkommt. Versucht aber möglichst in den zentralen Stadtvierteln unterzukommen, sonst verschwendet ihr Zeit durch lange Zugfahrten.

Weiter mit: Welche Stadtviertel sind angesagt?, Wo gibt's die besten Läden?

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht