World of Warcraft gegen Star Wars: Kampf der Online-Giganten - Das Spielgefühl - Die Gefährten

(Special)

Das Spielgefühl

Kritikpunkt vieler Online-Rollenspiele: Eine wirkliche Geschichte gibt es nicht. Oder ihre Erzählweise ist nicht spannend genug, um euch zu fesseln. Das gilt für World of Warcraft zum Teil auch.

Jeder Charakter formt seine ganz eigene Geschichte, begleitet von vielen Zwischensequenzen.Jeder Charakter formt seine ganz eigene Geschichte, begleitet von vielen Zwischensequenzen.

Als es auf den Markt kam, fehlte eine durchgängige und und vorallem spannende Handlung. Streckenweise gab es vereinzelt interessante Handlungsstränge, wie der Kampf gegen Onyxia.

Mit der Erweiterung The Burning Crusade verschlägt es euch in die Scherbenwelt und dank zwei neuer Rassen, die Blutelfen und die Draenei, gab es auch wieder vermehrt unterhaltsame Aufgaben. Und das Aufeinandertreffen mit Arthas in Wrath of the Lich King ist für Serien-Veteranen sowieso ein Fest sonderlichen.

Bei The Old Republic hingegen ist dahingehend vieles anders. Die Geschichte schreibt Bioware groß. Denn jeder Charakter hat seine eigene persönliche Handlung. In geschickt platzierten Zwischensequenzen erlebt ihr euer ganz eigenes Schicksal, mitsamt vertonter Dialoge.

Jeder Dialog im Spiel ist vertont. Ein bisher einmaliges Erlebnis in diesem Genre. Und genau das ist ein Alleinstellungsmerkmal von The Old Republic und ermöglicht es, dass ihr euch mit eurem Charakter identifiziert.

Und der Gewinner heißt ... Ganz klar: The Old Republic. Spannende Geschichten gab es bislang nur selten im Genre, doch Bioware gelingt es, mehrere spannende und motivierende Schicksale zu entwickeln. Klasse!

Die Gefährten

Han hatte Chewie, Luke hatte R2-D2 - sie waren treue Gefährten. Und ihr könnt sie in The Old Republic auch haben. Ihr Zweck ist quasi der gleiche: Sie unterstützen euch im Kampf, geben hilfreiche Tipps oder gehen auf Rohstoff-Jagd.

Gefährten unterstützen euch im Kampf und sind willkommene Hilfen bei jeder Schlacht.Gefährten unterstützen euch im Kampf und sind willkommene Hilfen bei jeder Schlacht.

Ihr lernt auf eurer Reise durch die Galaxie immer neue Gefährten kennen, die sich eurer Aufgabe anschließen. Dabei begleitet euch stets nur ein Gefährte auf euren Abenteuern. Die anderen warten in eurem Raumschiff, um beispielsweise Gegenstände herzustellen.

World of Warcraft bietet so ein System nicht. Ab und zu begleiten euch computergesteuerte Charaktere, wirklich Befehle erteilen könnt ihr dabei nicht. Lediglich Jäger haben ein Tier als Begleiter und erteilen Befehle.

Mit der nächsten Erweiterung World of Warcraft - Mists of Pandaria hält ein im Ansatz ähnliches System bereit. Mit euren Begleitern, meist kleine Haustiere oder kleinere Ausgaben großer Viecher, bestreitet ihr rundenbasierte Kämpfe.

Dabei entwickelt ihr eure Tierchen weiter und verbessert sie - Pokemon lässt grüßen. Vergleichbar mit dem Gefährten-System ist es zwar nur im Ansatz, aber dennoch interessant.

1 von 12

Star Wars - The Old Republic: Jedis, Schmuggler und mehr

Und der Gewinner heißt ... The Old Republic. Schließlich bietet World of Warcraft ein solches System nicht.

Weiter mit: Punkte und Ruf sammeln - Die Zukunft

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht