10 total bescheuerte und überteuerte Download-Zusätze - Platz 5: Sportwagen-Wucher, Platz 4: Überteuerter Kitsch für euren Xbox-Avatar

(Special)

Platz 5: Sportwagen-Wucher

Anders als die weiteren Serienteile setzt das kostenlose Need for Speed - World ausschließlich auf Online-Anbindung und Mehrspieler-Duelle. Der sogenannte Play4Free-Titel erinnert dabei an Need for Speed - Underground und Need for Speed - Carbon.

Sportwagen sind nicht nur in der realen Welt unerschwinglich.Sportwagen sind nicht nur in der realen Welt unerschwinglich.

Allerdings kosten neue Autos und Zubehörteile extra. Mit "SpeedBoost"-Punkten erwerbt oder mietet ihr Autos. Dabei rangieren käufliche Sportwagen um die 2.000 bis 6.000 Punkte (5 bis 12 Euro).

Doch scheinbar benötigt Electronic Arts ganz dringend Geld in ihren Kassen. Anders lässt es sich nicht erklären, dass der Supersportwagen Koenigsegg CCX Elite Edition für satte 25.000 Punkte erhältlich ist.

1 von 3

Breit, flach und horrend teuer

Ja, das ist kein Druckfehler - das sind umgerechnet 65 Euro. 65 Euro für ein einzelnes Auto, das nur in einem einzelnen Spiel fahrbar ist - zu einem Preis eines Vollpreis-Spiels.

Stellt sich die Frage, wer so etwas kauft? Vielleicht jemand jemand, der gerne goldene Springbrunnen im Empfangsraum von Electronic Arts mitfinanzieren will.

Platz 4: Überteuerter Kitsch für euren Xbox-Avatar

Grundsätzlich ist die Idee eines eigenen Avatars auf der Xbox 360 begrüßenswert. Ein selbsterstellter Charakter stellt euer Ebenbild in Spielen und online dar. Spaß ohne Ende, richtig? Nein, denn zum einen sind die vorgegebenen Gesichtsformen alles andere als witzig.

Ein tanzender Besen für 5 Euro? Da muss man einfach zugreifen!Ein tanzender Besen für 5 Euro? Da muss man einfach zugreifen!

Zum anderen scheint das Konzept direkt von der Wii mit ihren Mii-Charakteren geklaut zu sein. Außerdem krankt der Xbox-Avatar an mangelnder Unterstützung. Es gibt einfach zu wenig Spiele, in denen euer individueller Held zum Einsatz kommt.

Gründe gibt es also genug, um die Frage zu stellen: Warum solltet ihr dafür auch noch Geld ausgeben? Virtuelle Bekleidung, Schuhe und Hüte kosten nämlich Geld. Das beginnt bei 80 Microsoft-Punkten (etwa 1 Euro) für ein T-Shirt oder ein Hemd.

Allerdings wird auf dem Marktplatz viel unnötiger Krempel vertickt. Der Abschuss ist ein Stück aus der Disney-Kollektion: Der "Verzauberte Besen" für satte 400 Punkte (etwa 5 Euro) tanzt freudig um euch herum.

1 von 3

Wie ihr euch online zum Deppen macht

Ganz, als würde er euch auslachen, dass ihr für ein Stück virtuelles Holz so viel Geld wie für ein richtiges Download-Spiel wie Bastion ausgegeben habt!

Weiter mit: Platz 3: Alles in Playstation Home, Platz 2: 300-fach erweiterbarer Spielspaß, Platz 1: Zugfahrten für Schwerreiche

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht