Test Mad Tracks

von Daniel Frick (19. Januar 2006)

Mit Spielen wie "Crazy Taxi", "Burnout" und "Revolt" war Acclaim Entertainment vor allem auf Konsolen ein fleißiger Produzent von Arcade-Rennspielen. Auch wenn es den amerikanischen Mutterkonzern nicht mehr gibt, veröffentlicht Acclaim Deutschland in diesen Tagen in der Tradition der erwähnten Fun-Racer den Titel "Mad Tracks" von Frogster Interactive. Wir haben einen Blick auf eine englischsprachige Veröffentlichungsversion des Spiels geworfen.

Hier im Bild auf dem KickertischHier im Bild auf dem Kickertisch

Mit dem Spielzeugauto über den Billardtisch

Bei "Mad Tracks" kommt das Kind im Mann auf seine Kosten: Mit virtuellen Spielzeugautos gilt es, durch Spielzeugläden, Museen und über Minigolfbahnen zu heizen und dabei diverse Herausforderungen zu bestehen. Kern des Spiels bildet der "Adventure-Modus", in dem man in zwei Schwierigkeitsstufen, die sich allerdings nur unmerklich unterscheiden, alle Bahnen und Rennmodi für Einzelspiele frei schalten muss. Jedes Rennen ist hierbei mit einem kleinen Minispiel verbunden: Mal gilt es, mit dem Spielzeugauto möglichst schnell das Geschirr von einem Tisch abzuräumen, ohne selbst abzustürzen, ein anderes mal auf einem glitschigen Fussboden rutschender Weise und in Bowling-Manier möglichst viele Vasen zu zerdeppern oder schlicht und einfach auf einem Billardtisch möglichst schnell alle Kugeln einzulochen. Daneben gibt es noch klassische Zeit- und Hindernisrennen und einige weitere bekannte Spiele wie "Räuber und Gendarme", alles in allem 23 Minispiele. Bei allen Rennen kann man Gimmicks wie Raketen, Turboboosts oder Ölflecke aufsammeln, mit denen es die Gegner zu piesacken gilt. Der Schwierigkeitsgrad stellt, hat man einmal das Spielprinzip verstanden, keinerlei Herausforderung dar, eine Gegner-KI ist faktisch nicht vorhanden und auch im "Pro-Modus" spürt man kaum größere Veränderungen. Während man in kürzester Zeit alle Bahnen freischaltet, verlieren auch die Anfangs lustigen Mini-Spielchen schnell ihren Reiz. Die Spielmodi bieten Standardkost, so gibt es neben einem 4er-Split-Screen-Modus auch einen Onlinemodus, in dem man via Internet andere Helden mit Spielzeugautos herausfordern kann.

"Mad Tracks"..."Mad Tracks"...

Zu wenig...

Die Präsentation des Spiels ist selbst für einen Tiefpreis-Fun-Racer nicht zeitgemäß. In der vorliegenden, englischsprachigen Testversion erinnert Design und Szenario stark an den Klassiker "ReVolt". Auch hier braust man durch (über)lebensgroße Umgebungen wie Museen oder Wohnzimmer, die allerdings im Gegensatz zum Vorbild allesamt recht lieb- und fantasielos wirken. Die Grafikqualität ist selbst bei den niedrigen Hardwareanforderungen deutlich unterdurchschnittlich und der Sound der Spielzeugautos bescherte mir in Erinnerung an goldene C64 Zeiten (vor 15 Jahren) nostalgische Gefühle. Leider haben wir inzwischen 2006, und da lässt sich wahrscheinlich nicht einmal ein 8jähriger mit der Präsentation von "Mad Tracks" von seinem Gameboy weglocken. Zudem litt unsere vorliegende Testversion an unverhältnismässig langen Ladezeiten, unübersichtlichen Menüs und einer fehlerhaften Speicherfunktion. Da inzwischen ähnliche Spiele mit weit besserer Qualität sehr preiswert zu haben sind, fällt eigentlich auch das Argument des mit ca.20 Euro verhältnismässig günstigen Verkaufspreises flach. So bietet "Mad Tracks" eigentlich von fast allem zu wenig: Zu wenig Liebe beim Design, zu wenig Innovation um außergewöhnlich zu sein und zu wenig Abwechslung, um auf Dauer an den Bildschirm zu fesseln. Damit dürfte "Mad Tracks" schon sehr bald im Regal "Spiele die keiner braucht" verschwinden.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

PewDiePie: Noch ein paar Abonnenten, dann wird der Kanal gelöscht

PewDiePie: Noch ein paar Abonnenten, dann wird der Kanal gelöscht

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=6-_4Uoo_7Y4 Stellt euch vor ihr seid der größte Star auf Youtube und (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Mad Tracks

Alle Meinungen

Mad Tracks (Übersicht)