Flops 2011 – Eine persönliche Auswahl von Onkel Jo

(Kolumne)

von Joachim Hesse (31. Dezember 2011)

Neben vielen schönen, ereigneten sich 2011 auch weniger schöne Sachen in der Spielebranche. Die für ihn zehn größten Skandale und Aufreger des Jahres nennt euch jetzt Onkel Jo.

2011 - wo Licht ist, ist auch Schatten. Onkel Jo und sein Sensenmann nehmen die Fährte auf.2011 - wo Licht ist, ist auch Schatten. Onkel Jo und sein Sensenmann nehmen die Fährte auf.

Gestatten, mein Name ist Onkel Jo. Ich arbeite für spieletipps und hatte das Bedürfnis, euch heute zu schreiben. 2011 war alles in allem ein schönes Jahr für Spieler. Jede Menge digitaler Leckerbissen haben es in den Verkauf geschafft, nie gab es mehr Auswahl.

Das erfüllt mein Spielerherz mit Freude. Andererseits passierte auch genug über das ihr euch aufregen konntet. Mit Recht! Neben der Natur- und Atom-Katastrophe in Japan, einem der Mutterländer des Videospiels, wirken alle übrigen Aufreger des Jahres fast bedeutungslos. Geärgert haben sie mich trotzdem.

Statt gnädig den Mantel des Schweigens über diese Aussetzer der Spielkultur zu breiten, befeuchte ich heute noch einmal meinen Zeigefinger, tunkt ihn in Salz und legt ihn auf diese Wunden.

Denn noch habe ich die Hoffnung, dass am Ende doch alles gut wird. Ich bin eben Optimist. Schreibt gerne in die Kommentare, was ihr persönlich über die Punkte meiner kleinen Liste denkt - das interessiert mich!

Themen der Kolumne:

Platz 10: Trauerspiel Nintendo 3DS

Seit dem 25. März 2011 liegt der 3DS in auch in deutschen Händlerregalen. Und weil er da so gut lag und Sony den Konkurrent PS Vita zum Kampfpreis ins Rennen schickt, senkt Nintendo im August zähneknirschend den Preis für das eigene 3D-Handheld.

3D-Spielereien täuschen nicht über Spielspaßmangel hinweg.3D-Spielereien täuschen nicht über Spielspaßmangel hinweg.

"Es ist bisher noch nicht vorgekommen, dass wir den Handelspreis eines Systems weniger als sechs Monate nach dem Launch so deutlich herabgesetzt haben", behauptet der Hersteller im Internet. Da habt ihr wohl euer Nintendo 64 vergessen - das kostete damals nach nur zwei Monaten auch plötzlich ein Viertel weniger. Schwamm drüber.

Denn darüber, dass der 3DS im Schnitt inzwischen nicht mal mehr 150 Euro kostet, beschwert sich bestimmt keiner. Über die magere Spielausbeute hingegen schon. Schwach bei der Spielauswahl anfangen und dann stark im Preis nachlassen, reicht nicht.

Ernsthaft Leute, wenn es zu wenig coole Spiele für die Kiste gibt, braucht ihr euch über maue Verkaufszahlen nicht wundern. Von dem 3D-Effekt hatte ich mir auch mehr versprochen. Praktisch besitze ich mit dem 3DS also bloß einen DSi XL mit kleineren Bildschirmen?

Und ein Analogstick wird im Februar für 20 Euro nachgereicht? Auch wenn jetzt der 3DS jetzt langsam Fahrt aufnimmt, Platz 10 meiner Enttäuschungen 2011 sichert er sich locker.

Weiter mit: Platz 9: Bewegungsfolter Kinect, Platz 8: Zelda Skyward Sword hat einen Bug, Platz 7: Wo bleibt Diablo 3?

Tags: Onkel Jo  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Kolumne-Übersicht