Test Hamilton's Great Adventure - Grafik, Musik, Fakten und Meinung

Wer einen Vogel hat, sollte einen Mitspieler für den Kooperativ-Modus suchen

Die Besonderheit liegt darin, dass sich von Anfang an jede Aufgabe nur mit Hilfe eures gefiederten Gefährten lösten lässt. Ein Beispiel: Hamilton läuft über eine Brücke bis zu einem Hindernis und bleibt davor stehen.

Sasha heisst unser unentbehrlicher Begleiter.Sasha heisst unser unentbehrlicher Begleiter.

Der passende Schalter liegt allerdings anderenorts. Also schickt ihr euren Papagei dorthin, damit der den Schalter betätigt. Jetzt ist der Weg frei.

Auch den überall schwebenden Sternenstaub erreicht ihr nur im Flug. Im späteren Verlauf benötigt ihr ihn dringend, etwa um Gegner zu betäuben.

Was liegt also näher, als die Arbeit zu teilen und einen echten Freund mitspielen zu lassen. So können dann zwei Aufgaben synchron erledigt werden, anstatt abwechselnd.

Dadurch bekommt das ganze Spiel deutlich mehr Tempo. Besagter Freund muss allerdings am gleichen Rechner sitzen, denn der Koop-Modus funktioniert nur offline - ein kleiner Punktabzug.

Grafik für Liebhaber und Fahrstuhlmusik

Optisch ist Hamiltons Great Adventure nett anzuschauen. Grafikfetischisten, die selbst bei Skyrim oder Battlefield 3 noch etwas zu meckern finden, haben allerdings weniger Freude. Doch das angesprochene Publikum ist sicherlich auch nicht zu vergleichen.

Dschungel, Arktis, Wüste - immer schön der Reihe nach.Dschungel, Arktis, Wüste - immer schön der Reihe nach.

Die bis zum Ende immer komplett rechtwinklig angelegten Wege im Spiel unterscheiden sich nicht sonderlich. Ob nun mit Schnee oder mit Laub bedeckt, spielt keine Rolle.

Um jedoch den idealen Weg durch die immer verzwickter werdenden Level zu finden, bedarf es schon einer guten Übersicht. Daher ist die Auswahl zwischen rechts, links und geradeaus schon kompliziert genug, denn einmal falsch abgebogen, heisst in der Regel, von vorne anfangen zu müssen.

Zu den Standbildern in den Zwischensequenzen gibt es immerhin eine angenehme Märchenerzählerstimme. Im eigentlichen Spiel läuft allerdings eine Art aus Kaufhaus-Fahrstühlen gewohnte Dudelei. Unterbrochen wird diese Kulisse durch das gelegentliche Kreischen eures Vogels, der damit Feinde in die Flucht schlägt.

Fakten:

  • einsteigerfreundlich
  • gewaltfrei
  • fordernde Knobeleien
  • zu zweit spielbar
  • jedes Level mit direkter Punktewertung
  • langweilige Zwischensequenzen
  • Koop-Modus nur an einem Rechner
  • nicht immer übersichtlich

Meinung

Dem Namen nach hatte ich ein klassisches Adventure erwartet und war deshalb im ersten Moment etwas enttäuscht. Doch dann hat mich der Ehrgeiz gepackt, jedes Level mit Bestbewertung abzuschließe. Die simple, aber süchtig machenden Art von Himilton's Great Adventure fesselt mich. Wie so oft sind es die einfachen Dinge, die immer wieder am meisten Spaß machen.

77

meint: Altes, aber geniales Spielprinzip in neuer Verpackung mit pfiffigen Ideen und Kooperativ-Modus für zwei Spieler - allerdings nur offline.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Hamilton's Great Adventure (Übersicht)