Test Two Worlds - Seite 4

Meinung von Jan Höllger

Two Worlds ist auf jeden Fall ein großartiges Spiel geworden, dass sich weder hinter einem Oblivion noch Gothic 3 zu verstecken braucht. Sicherlich gibt es verschiedene Bereiche im Spiel, die dem einen oder anderen in den Konkurrenztiteln besser gefallen, doch insgesamt nehmen sich die drei Spiele nicht allzu viel. Mir persönlich hat Two Worlds sogar etwas mehr Spaß gemacht als Gothic 3, da das ganze Interface besser gelungen ist und ich in der Spielwelt nicht derart allein gelassen werde, sondern Markierungen auf der Übersichtskarte wie bei Oblivion das nächste Questziel zeigen. Vor allem Gelegenheitszocker werden mit Two Worlds daher ihre Freude haben, zumal man im leichten Schwierigkeitsgrad eigentlich nicht richtig sterben kann. Technisch erfüllt das Rollenspiel ebenfalls alle Erwartungen, sieht man einmal von der zwangshaften Registrierung über Internet oder Telefon nach der Installation ab. Verbessern müssen die Entwickler in Form eines Patches aber auf jeden Fall noch die Steuerung der Pferde.

86

meint: Der größte Konkurrent von Gothic 3: große Spielwelt, aber auch (weniger) Macken bei Steuerung und Balancing.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

Lange Zeit bildete AMD das Schlusslicht auf dem CPU-Markt, doch mit Ryzen konnte der Chip-Gigant wieder massiv aufholen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Two Worlds (Übersicht)