PlayStation Vita: Alles, was ihr wissen müsst - Ton, Bildschirm und Technik

(Special)

Ton: Unbedingt Kopfhörer dazu kaufen!

Direkt neben den Analogstick sitzen die Lautsprecheröffnungen. Im Vorfeld befürchtete die Redaktion, dass der Daumen sie beim Spielen verdeckt. Diese Angst bewahrheitet sich zum Teil: Die Finger blockieren die Sicht auf die Löcher, doch der Schall breitet sich trotzdem relativ ungehindert aus.

Links neben der R-Taste befinden sich die Lautstärketasten. Während dem Spiel die Lautstärke regeln - kein Problem.Links neben der R-Taste befinden sich die Lautstärketasten. Während dem Spiel die Lautstärke regeln - kein Problem.

Die Boxen sind nicht schlechter als bei PSP und Co. Dennoch empfehlen wir in jedem Fall, Kopfhörern zu verwenden. Nur dann entfalten die Spiele ihr volles Potential.

Anders passt der Ton nicht zur grafischen Qualität des Geräts. Denn die ist im Vergleich zur alten PSP um ein Vielfaches gestiegen. Kurz: Die Leistung der eingebauten Boxen kann nicht mit der Opulenz der Bilder mithalten.

Das ist so, als säße man in einem IMAX-Kinosaal, der von Notebook-Lautsprechern beschallt wird. Darum noch einmal zum Mitschreiben: Unbedingt die Knete für Kopfhörer einkalkulieren! Zum Beispiel Amazon legt Vorbestellern entsprechende Kopfhörer gratis bei (siehe Vorbesteller-Bonus).

Riesiger Bildschirm, toller Kontrast

Der OLED-Bildschirm wirkt im Vergleich zu iPhone, PSP oder 3DS (siehe Test) geradezu riesig. Es ist 5 Zoll groß, kann 16,7 Millionen Farben und 960 x 544 Bildpunkte darstellen. Es spiegelt nicht so stark wie die Konkurrenz und ist auch bei Sonnenschein zu gebrauchen.

Das Steuerkreuz ist erstklassig verarbeitet, hat die richtige Größe und fühlt sich wie die anderen Tasten angenehm an.Das Steuerkreuz ist erstklassig verarbeitet, hat die richtige Größe und fühlt sich wie die anderen Tasten angenehm an.

Die Farben sind kräftig, Kontrast und Helligkeit hervorragend. Bei normalen Lichtverhältnissen genügt es dicke, den Helligkeitsregler bei 50 Prozent zu belassen.

Anscheinend ist der Screen (wie beim iPhone) mit einer Art Oleophobierung versehen, die den Ärger mit Fingerabdrücken und anderen Verunreinigungen etwas reduziert. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Finger dadurch leichter über den Multitouch-Screen gleiten.

Doppelt so viel Arbeitsspeicher wie PS3, schneller Grafikchip

Jetzt geht es in den Maschinenraum: Sony verwendet einen ARM 9 Cortex A9 mit vier Prozessorkernen. Der Chip lässt sich theoretisch mit bis zu 2 Gigahertz takten, doch aktuell läuft dieser laut Hersteller nur mit 1,4 Gigahertz. Wahrscheinlich, um den Akku zu schonen und die Hitzeentwicklung einzudämmen.

Unter dem linken Analog-Stick liegt die PlayStation-Taste, über die Ihr jederzeit ins Vita-Menü wechselt.Unter dem linken Analog-Stick liegt die PlayStation-Taste, über die Ihr jederzeit ins Vita-Menü wechselt.

Da unser Testgerät selbst bei längeren Spielesitzungen nicht wärmer wurde, scheint hier noch deutlich Luft nach oben. In Sachen GPU (Grafikeinheit) setzt Sony auf den SGX543MP4+ von PowerVR - ebenfalls mit vier Kernen.

Zudem stehen 512 Megabyte Arbeitsspeicher (RAM) und 128 Megabyte Video-Speicher zur Verfügung. Das ist ganz ordentlich, wenn man bedenkt, dass die Playstation 3 auch nur 256 MByte als System-RAM und 256 MByte Video-RAM bietet.

Dass die PS Vita trotz ihrer dicken Technikmuskeln gerade mal 260 Gramm (WiFi-Version) wiegt, ist besonders erstaunlich. Zum Vergleich: Die erste PSP wiegt 280 Gramm, die PSP Go bringt 158 Gramm auf die Waage.

Weiter mit: Auswirkung der Leistung und neue Steuerungs-Möglichkeiten, Benutzeroberfläche und Web-Browser

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Uncharted - Golden Abyss (Übersicht)