PlayStation Vita: Alles, was ihr wissen müsst - Spiele im PSN und Datenübertragung zum PC, Überflüssiger Kabelsalat

(Special)

Spiele im PSN: Billiger als im Laden

Da der PSN-Store in Europa noch nicht gestartet ist, lässt sich hier mangels Japanisch-Kenntnissen kein abschließendes Urteil fällen. Wer den Shop aber von PS3 oder PSP kennt, erlebt hier keine Überraschungen und dürfte sich schnell wie zu Hause fühlen.

Ähh, jaaa. So sieht der japanische PSN-Store aus. Da stehen Sachen. Bestimmt interessante Sachen.Ähh, jaaa. So sieht der japanische PSN-Store aus. Da stehen Sachen. Bestimmt interessante Sachen.

Schön ist, dass wirklich jedes PS Vita-Spiel auch als Download-Version erhältlich ist. Diese sind übrigens bisher günstiger als die Fassung, die im Laden steht.

So kostet zum Beispiel Everybody‘s Golf in japanischen Geschäften umgerechnet 49 Euro, während für die Download-Variante lediglich rund 38 Euro fällig werden. Ihr dürft gespannt, wie groß die Preisdifferenz bei uns in Europa ausfällt und ob Sony die Download-Preise auch anpasst, wenn die Spiele älter werden.

Verbesserungsvorschläge bei Datenübertragung

In Sachen Konnektivität zeigt sich die PS Vita eher altmodisch. Um zum Beispiel Fotos von der PS Vita auf den PC zu bekommen, müsst Ihr auf dem Rechner einen sogenannten Inhalts-Manager installieren. Dieser ist PC-exklusiv, was bedeutet, dass Mac-Nutzer in die Röhre gucken.

Über den Inhalts-Manager können Daten zwischen Vita und PC/PS3 übertragen werden - nicht aber auf Mac.Über den Inhalts-Manager können Daten zwischen Vita und PC/PS3 übertragen werden - nicht aber auf Mac.

Ihr müsst deshalb das Handheld per Datenkabel mit der PS3 verbinden, die Bilder auf die Playstation 3 übertragen und von dort auf einen USB-Stick kopieren. Gäbe es wenigstens ein Email-Programm, wäre dieses Manko nicht ganz so gravierend. Dass man ein Kabel benötigt, um Dateien zwischen PS3 und Vita zu transferieren, gehört ebenfalls zu den Dingen, die Sony per Firmware-Update ändern sollte.

Überflüssiger Kabelsalat

Apropos Kabel: Sony setzt hier auf einen neuen proprietären Stecker und das ist alles andere als schön. Erstens hat vermutlich jeder auch so schon genug Kabelsalat zu Hause und zweitens ist das Ganze nicht sehr gut durchdacht. Im Gegensatz zum USB-Standard, lässt sich der Stecker vom Vita-Ladekabel nämlich auch falsch herum einstöpseln.

Über den rechen Schlitz soll sich das Handheld zukünftig mit optionalem Zubehör koppeln lassen.Über den rechen Schlitz soll sich das Handheld zukünftig mit optionalem Zubehör koppeln lassen.

Es kann euch also passieren, dass Ihr das Handheld an die Steckdose hängt und nach Stunden bemerkt, dass der Akku nicht geladen wurde, da der Stecker falsch herum im Gerät sitzt. Wenn man seinen Kunden schon ein neues Steckerformat aufzwingt, dann sollte man die Sache wenigstens ein kleines bisschen professioneller anstellen.

Weiter mit: Überteuerte Speicherkarten, Uncharted - Golden Abyss

Kommentare anzeigen

Heldenreise: Die geheimen Erzähltechniken von The Last of Us

Heldenreise: Die geheimen Erzähltechniken von The Last of Us

Die Geschichte rund um Ellie und Joel aus Naughty Dogs Meisterwerk The Last of Us gilt als eine der besten (...) mehr

Weitere Artikel

Disgaea 5: Erscheint als Komplettversion für Nintendo Switch

Disgaea 5: Erscheint als Komplettversion für Nintendo Switch

Japanisches Rollenspielfutter für unterwegs oder für zu Hause: NIS America veröffentlicht voraussichtlic (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Uncharted - Golden Abyss (Übersicht)