Vorschau Spec Ops - The Line - Mahnmale aus Glas und Stahl, Moralische Verantwortung, Fakten und Meinung

Mahnmale aus Glas und Stahl

Die staubigen Umgebungen führen durch Ruinen und unterirdische Stollen ebenso wie in verfallene Luxushotels. Die verwinkelten aber linearen Abschnitte überraschen immer wieder mit taktisch klug positionierten Gegnern.

Die bunten Nobel-Absteigen dienen als erbarmungsloser Kriegsschauplatz.Die bunten Nobel-Absteigen dienen als erbarmungsloser Kriegsschauplatz.

Gut, dass ihr eure Delta-Force-Kumpels zur Seite habt. Diese geben Sperrfeuer und nehmen auf Kommando Feinde direkt unter Beschuss. Dazu markiert ihr diese einfach aus der Deckung. So macht ihr euch nichtmal die Hände schmutzig.

Übrigens ist der allgegenwärtige Sand nicht nur für die massiven Zerstörungen verantwortlich, er dient auch als Spielelement. So ballert ihr auf Glasfronten bis sie zerbrechen und gigantische Sandmassen freigeben.

Schnell begrabt ihr auf diese Weise massenhaft Gegner. Ebenso können euch Sandstürme bei Munitionsmangel den Hintern retten. Denn bei null Sichtweite huscht ihr unbemerkt am Feindesvolk vorbei.

Dieses Video zu Spec Ops - The Line schon gesehen?

Tragt ihr die moralische Veranwortung?

Je weiter Walker vordringt, umso abscheulicher wird das Geschehen. In Gräben türmen sich verweste Leichen, die Fliegen umkreisen. Sterbende Soldaten flehen daneben um ihr Leben.

Leben oder sterben lassen? Ihr habt die Wahl.Leben oder sterben lassen? Ihr habt die Wahl.

Gewaltdarstellung, die kaum zu Jubelstürmen hinreisst. Stattdessen fragt ihr euch, welche bisherige Entscheidungen dazu geführt haben. Laut Entwickler gibt es auf dem Kriegsgebiet nämlich kein Schwarz und Weiss. Die Wahrheit ist Grau.

So werdet ihr Zeuge einer Exekution, wo euch die Wahl bleibt: Rettet ihr die Zielperson oder lasst ihr sie sterben? An anderer Stelle deckt ihr einen Landstrich mit glühendem Phosphor ein.

Menschen verbrennen bei lebendigem Leib. Ein Sterbender mit abscheulich verbranntem Gesicht winselt euch zu: "Wir wollten doch nur helfen".

Ein Schreck, der durch alle Glieder fährt. Hat sich Walker geirrt? Hat er Unschuldige getötet? Steht die gesamte Mission in Frage? Der Abschluss der gezeigten Demo endet mit Gänsehaut und ist emotional aufwühlend.

Fakten:

  • routinierte Action aus der Verfolgersicht
  • frisches Wüstenszenario
  • einfach zu kommandierender Einsatztrupp
  • emotional geladene Erzählweise
  • opulente Grafikkulisse
  • stimmungsvolle Lichteffekte
  • erscheint voraussichtlich vor dem Sommer 2012 für PC, PS3 und Xbox 360

Meinung von Thomas Stuchlik

Nach dem Anspielen mehrerer Kapitel ist mir klar: Spec Ops ist nicht nur ein hübsches Action-Feuerwerk. Der lineare Spielablauf beschäftigt euch mit taktischen Ballereien und der Suche nach lebensnotwendigen Deckungen. Zudem agiert euer Trupp geschickt auf einfache Kommandos.

Was Spec Ops aber auszeichnet sind die moralischen Entscheidungen. Verhindert ihr eine Exekution? Rettet ihr Kriegsverbrecher? Oder werdet ihr zu einem? Zudem konfrontiert euch das Spiel mit getroffenen Entscheidungen und avanciert zu einer Art "Moral-Shooter". Hoffentlich kann das komplette Spiel den Eindruck der angespielten Kapitel bestätigen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Spec Ops - The Line

picblick
99

Alle Meinungen

Spec Ops - The Line (Übersicht)