Top 20 Kinect: Bewegung kann auch Spaß machen - Platz 18, 17 und 16

(Special)

Platz 18: Virtua Tennis 4

Sportlich geht es weiter mit Virtua Tennis 4. Segas Filzballklopperei unterstützt auch Microsofts Bewegungssteuerung.

Mit vollem Armschwung haut ihr die Bälle übers Netz.Mit vollem Armschwung haut ihr die Bälle übers Netz.

Mit Kinect läuft (ebenso wie bei Playstation Move) der eigene Spieler automatisch auf dem Platz. Ihr kümmert euch nur um das Schlagen und haut dem Gegner Aufschläge und Schmetterer um die Ohren. Mittels Beinarbeit rennt ihr zum Netz oder zurück zur Grundlinie.

Leider gelingen aber nicht alle Bälle so zielsicher und verkümmern noch vor dem Netz. 19 Tennisgrößen wie Rafael Nadal und Roger Federer jagt ihr um den Platz. Leider ist Kinect nicht in der motivierenden "World Tour" spielbar. Hier arbeitet ihr euch in der Weltrangliste hoch und besteht zahlreiche Trainingseinheiten und Turniere.

Fazit: Gute Kinect-Unterstützung, aber etwas halbherzige Umsetzung. Virtua Tennis bringt mit Bewegungssteuerung dennoch Spielspaß.

Platz 17: Dr. Kawashimas Körper- und Gehirnübungen

Dr. Kawashima hat eigentlich mit seinem Dr. Kawashimas Gehirn Jogging auf dem Nintendo DS Berühmtheit erlangt.

Denken und Bewegung? Das sind für manche Spieler ganz neue Tätigkeiten!Denken und Bewegung? Das sind für manche Spieler ganz neue Tätigkeiten!

Nun bringt er auch in Dr. Kawashimas Körper- und Gehirnübungen per Kinect eure Gehirnzellen auf Trab. Bei diesem Spiel sind Gehirn und Körperkoordination gleichermaßen gefragt.

20 Minispiele verlangen euch verschiedene Denkaufgaben ab. So sollt ihr einmal Rechnen und gleichzeitig Fussbälle kicken oder die Uhrzeit nachstellen. Zudem ihr lenkt mit Armbewegungen farbige Fahrzeuge korrekt in die Zielebene oder ordnet Formen zu.

Alle Übungen sollen die Körper-Geist-Koordination verbessern. In einem 10-Minuten-Test berechnet zudem das Spiel euer geistiges Alter. Bis zu vier Gehirnakrobaten treten übrigens parallel zu den Tests an. Tägliche Ergebnisse protokolliert das Spiel, damit ihr immer über Fortschritte informiert seid.

Fazit: Kombinierte Gehirn- und Körperübungen sind eine interessante Kinect-Anwendung, die aber auf Dauer nichts Neues bieten.

Platz 16: Forza Motorsport 4

Eigentlich kein Spiel, das Kinect voraussetzt, bietet Forza Motorsport 4 jedoch viele sinnige Funktionen zur Bewegungserkennung.

Die Rennsimulation Forza funktioniert auch mit Kinect prima.Die Rennsimulation Forza funktioniert auch mit Kinect prima.

Die Rennsimulation lässt sich auch mit zwei Händen erstaunlich exakt steuern. Wie beiKinect Joy Ride kümmert ihr euch nur ums Lenken.

Das automatische Gasgeben und Bremsen erschwert allerdings Überholmanöver. Zudem verhindert das vereinfachte Fahrverhalten brachiale Drifts. Neben Einzelrennen übt ihr beim Zeitfahren die Kurse.

Auch zwei Kinect-Spieler treten so am geteilten Bildschirm an. Im Autovista-Modus betrachtet ihr eure freigeschalteten Wagen aus allen Blickwinkeln. Bewegt euren Körper um das Auto herum, öffnet per Geste die Türen und steigt beim Vorwärtsgehen ein.

Auch im normalen Spiel mit Controller hilft Kinect per Sprachsteuerung mit schneller Menünavigation. Zudem aktiviert ihr das "Headtracking", mit dem ihr euch in den Rennen mittels Kopfbewegung umseht.

Fazit: Kinect bildet eine sinnvolle Erweiterung im Forza-Rennalltag und eignet sich auch für schnelle Rennrunden.

Weiter mit: Platz 15, 14 und 13

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht