Vorschau DSA - Satinavs Ketten - Knobeln in Aventurien, Emotionslose Gespräche

Knobeln in Aventurien

Untypisch für die Serie ist dagegen die Spielmechanik. Im Gegensatz zu Das Schwarze Auge 3 - Schatten über Riva, setzt Satinvas Ketten auf das Point and Click-Prinzip.

Die Leertaste zeigt euch an, mit welchen Objekten ihr interagieren könnt.Die Leertaste zeigt euch an, mit welchen Objekten ihr interagieren könnt.

Kaum verwunderlich, da Daedalic für ihre Klick-Abenteuer wie Deponia oder The Whispered World weltweit bekannt sind.

Rollenspielelemente begegnen euch daher nicht im Spiel, dafür aber knifflige Rätsel. Ob ihr nun Raben aus einem Schlafgemach scheucht, ein blaues Bartwasser herstellt oder eine Skulptur zum Blut spucken bringt, alles läuft genretypisch ab. Ihr durchforstet jeden Ort nach Gegenständen, kombiniert sie dann geschickt und löst das Problem.

Glücklicherweise fallen die Rätsel durchweg logisch aus. Ein verzweifeltes Hin- und Herklicken wie bei Harveys Neue Augen bleibt aus. Übrigens dürfen sich Point and Click-Neulinge über optionale Hilfestellungen freuen.

Das Spiel zeigt euch alle Objekte an, die ihr benutzen könnt. Darüber hinaus markiert es die Gegenstände farbig, mit denen ihr noch eine relevante Aktion ausführen sollt. Die Hilfe lässt sich zu jeder Zeit abstellen.

Emotionslose Gespräche

Allerdings kommt Geron nicht weiter, wenn er sich nur auf Objekte allein konzentriert. Euer Inventar und die Spielwelt sind genauso wichtig wie die Interaktionen mit Charakteren. Nur so erfahrt ihr beispielsweise, dass ein Ritter euch euer Pferd abkaufen will und euch nach wenigen Überredungskünsten ein Goldstück gibt, das ihr für eure Ausrüstung braucht.

Mit einem Raben ein Gespräch führen, im DSA-Universum keine Seltenheit.Mit einem Raben ein Gespräch führen, im DSA-Universum keine Seltenheit.

Die Dialoge sind darüber hinaus interessant anzuschauen, da die Kamera zur Nahaufnahme wechselt und euch die Reaktionen der Personen darstellt. Allerdings fehlen den Gesichtern noch emotionale Züge, um ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Geron etwa regt keinen Gesichtsmuskel, als er einen Mord sieht. Realitätsnähe sieht anders aus.

Schlimmer als solche fehlenden Details fällt aktuell die deutsche Synchronisierung aus. In etlichen Dialogen sprechen die Charaktere sehr schroff und lassen Gefühl vermissen. So hockt Geron über seinem sterbenden Ziehvater und klingt mit seinem Schniefen derart gekünstelt, dass ihr unfreiwillig lacht.

Entwickler Daedalic sollte bis zum Erscheinungsdatum daran noch feilen. Dass sie es besser können, wisst ihr spätestens seit A New Beginning oder auch Edna bricht aus.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

DSA - Satinavs Ketten (Übersicht)