Arma 3: Weltenbrand in Griechenland

(First Facts)

von Marius Nied (27. Februar 2012)

Mit Arma 3 geht die taktische Militär-Shooterserie in die dritte Runde. Was die Entwickler von Bohemia Interactive da für euch vorbereiten? Erste Erkenntnisse, um eure Vorfreude zu erhöhen.

Arma 3 spielt auf einer griechischen Insel.Arma 3 spielt auf einer griechischen Insel.

Ausnahmsweise mal eine Nachricht rund um Griechenland, die sich nicht um den Euro dreht. Nein, in Arma 3 geht es nicht um den schnöden Mammon, sondern "nur" um eine griechische Insel in der Ägäis. Die ist Schauplatz eines in der Zukunft angesiedelten Krieges zwischen der Nato und nicht näher definierten "östlichen Tuppen".

In einer großen Welt schlagt ihr in taktischen Gefechten den Feind zurück. Dabei bedient ihr euch aus einem reichhaltigen Fuhrpark von Luft-, Wasser- und Landvehikeln.

Auch das Waffenarsenal ist umfangreich, wie bereits in Arma 2. Das sind gute Voraussetzungen für eine umfangreiche Solo-Kampagne, die in mehrere mögliche Enden mündet. Auch eine Mehrspieler-Kampagne ist angedacht.

1 von 3

Wo geht's in Arma 3 zur Sache?

Wem schon jetzt vor Aufregung die Hände zittern, der muss warten. Die Entwickler aus Böhmen (Operation Flashpoint, Armed Assault) gaben just auf der Internetseite des Spiels bekannt, dass sich die Veröffentlichung von Arma 3 vom dritten auf das vierte Quartal 2012 verschiebt.

Die Fakten:

  • spielt im südeuropäischen Mittelmeerraum
  • Einzel- und Mehrspielerkampagne
  • große Auswahl an Fahrzeugen
  • Missionseditor
  • mehrere Enden im Einzelspieler-Modus
  • variable Spieldauer durch offene Struktur
  • keine komplett offene Welt, aber mit großen Gebieten
  • spielt in der näheren Zukunft
  • erscheint voraussichtlich Ende 2012
  • exklusiv für PC

Meinung von Marius Nied

Wenn das Spiel hält, was es verspricht, könnte es funkeln wie böhmisches Kristallglas. Die riesige Welt ist um ein vielfaches größer als die des Vorgängers. Zudem lassen eine tolle Grafik und das taktische Spielprinzip innerhalb des Konflikts zwischen Westen und Osten das Spielerherz höher schlagen.

Konflikte gibt es übrigens auch in der Realität. Die Einwohner der griechischen Insel Limnos, Vorbild für die Insel des Spiels, sträuben sich dagegen, ihre Heimat in einem Kriegsspiel verwurstet zu sehen. Der Rest der Welt erwartet Arma 3 gespannt.

Dieses Video zu Arma 3 schon gesehen?

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

Endlich ist es da. Mit For Honor holt Ubisoft zum großen Rundumschlag aus. Wen das Nahkampf-Spiel damit von den (...) mehr

Weitere Artikel

Mord in Russland wegen einem Streit über Grafikkarten

Mord in Russland wegen einem Streit über Grafikkarten

(Bildquelle: Fraghero.com) Zwei langjährige Freunde stritten sich in Russland über eine simple Frage: Ist die (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Arma 3 (Übersicht)