Vorschau Diablo 3 - Stadtportal, Handwerk und fehlende Boni, Verkürzte Stadtaufenthalte, Schmiede Auktionshaus

Stadtportal statt Nephalem-Würfel

Noch am Anfang der Beta ersetzte Blizzard die Stadtportale aus Diablo 2 durch den sogenannten Stein der Heimkehr. Dieser erinnert verdächtig an den Ruhestein aus World of Warcraft. Bevor ihr ihn erneut nutzen könnt, muss er sich erst wieder aufladen.

Das Stadtportal führt euch direkt wieder ins Gefecht.Das Stadtportal führt euch direkt wieder ins Gefecht.

Blizzard hat den Stein inzwischen wieder in Stadtportal umgetauft und nach erfolgreicher Benutzung entsteht in der Stadt ein Portal. So könnt ihr, wie gewohnt, alle Nase lang in die Stadt flüchten.

Deswegen fallen zwei weitere Funktionen weg. Erstes Opfer: Der Nephalem-Würfel. Damit konntet ihr unerwünschte Gegenstände in ihre Bestandteile zerlegen. Das erledigt jetzt der Schmied in der Stadt für euch.

Zweites Opfer: Mit dem Kessel von Jordan konntet ihr aufgesammelten Schrott überall verkaufen. Das Stadtportal macht den Topf überflüssig, da ihr mit nur einem Klick ins Dorf zurückkehren könnt.

Von Handwerk und fehlenden Boni

Von den einstmals drei angekündigten Handwerkern schafften es zwei in die aktuelle Version von Diablo 3. Der Schmied und der Juwelier begleiten euch auf euren Abenteuern in Sanctuario während Blizzard die Mystikerin wegrationalisiert.

Haedrig Eamon - Schmied eures Vertrauens.Haedrig Eamon - Schmied eures Vertrauens.

Beim Schmied könnt ihr weiterhin Waffen und Rüstungen herstellen und der Juwelier versorgt euch mit Amuletten und Ringen. Die Mystikerin sollte in diesem Dreiergespann eigentlich für die Verzauberungen eurer Ausrüstung sorgen. Die Funktion fällt momentan aber komplett raus.

Auch das bekannte Verbessern der Gegenstände mit Diamanten jeglicher Art existiert nicht mehr, genau wie die Zauber aus Diablo 2 - Lord of Destruction. Das hat einen Vorteil: So müllt ihr euer Inventar nicht mehr so schnell zu.

Das zunächst von Blizzard für diese Boni-spendenden Gegenstände eingeführte Zusatzinventar namens Talisman existiert nicht mehr. Die angesprochenen Bonis gehören somit der Vergangenheit an.

Verkürzte Stadtaufenthalte, damit ihr schneller zurück an die Front kommt

Blizzard will euch den Aufenthalt in der ruhigen Stadt so kurz wie möglich gestalten. Dazu trägt auch der Wegfall der Identifikationsrollen, die normalerweise die Eigenschaften von Gegenstände offenbaren.

Der Schmied braucht für diese seltene Axt zehn feine Essenzen und fünf ausgefallene Zähne. Wieso nur?Der Schmied braucht für diese seltene Axt zehn feine Essenzen und fünf ausgefallene Zähne. Wieso nur?

Aber seid unbesorgt - seltene Gegenstände sind weiterhin geheimnisvoll. Erst durch einen Rechtsklick auf den Gegenstand in eurem Inventar seht ihr die wahre Macht des Objektes. Eine gewisse Spannung bleibt also erhalten.

Das vereinfachte Handwerkssystem bringt euch schneller wieder in die Kämpfe und lässt euch nicht lange beim Schmied Materialien sammeln. Denn gewöhnliche Gegenstände lassen sich auch beim Schmied nicht mehr in ihre Bestandteile zerlegen - nur noch magische Gegenstände.

Dafür existieren im nomalen Schwierigkeitsgrad auch nur noch drei Materialien: Feine Essenzen für magische Gegenstände, herausgefallene Zähne für seltene und versteinerte Rinde für legendäre Gegenstände. Mit Gold kombiniert hämmert euch der Schmied die feinste Ausrüstung zusammen.

Weiter mit: Auktionshaus, Gewinnspiel, Fakten und Meinung

Inhalt

Kommentare anzeigen

Steam Summer Sale: Runter mit den Preisen

Steam Summer Sale: Runter mit den Preisen

Es ist endlich Sommer! Das ist nicht nur rein wettertechnisch eine Freude. Denn auch auf Steam schmeißen die (...) mehr

Weitere Artikel

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Nintendo gab soeben überraschend bekannt, dass der Super Nintendo in der Classic Mini Edition am 29.09.17 in den U (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Diablo 3 (Übersicht)