Vorschau Diablo 3 - Auktionshaus, Gewinnspiel, Fakten und Meinung

Im Auktionshaus geht es auch um echtes Geld

Im Auktionshaus können wertvolle Gegenstände gegen Spielwährung ge- und verkauft werden. Oder gegen echtes Geld. In der Beta gibt es zum Testen sogenannte Beta-Bucks.

Gold oder Betabucks? Später wird es hier auch echtes Geld als Währung geben.Gold oder Betabucks? Später wird es hier auch echtes Geld als Währung geben.

Jeder Beta-Tester besitzt am Anfang 50 Beta-Bucks. Inwieweit diese Option in das Online-Spiel eingreift, lässt sich derzeit noch nicht abschließend sagen.

Blizzard experimentiert da selbst gerade noch ein wenig herum. So entrichtet ihr keinerlei Gebühr mehr für das Erstellen einer Auktion. Vorher konntet ihr keine Gegenstände einstellen ohne nicht mindestens etwas echtes Geld auf euer Konto aufzuladen.

Allerdings ist die Transaktionsgebühr auf 1,25 Beta-Bucks angehoben und es gibt ab sofort einen Mindestpreis für jedes angebotene Objekt - dieser liegt derzeit bei 1,5 Beta-Bucks. Des Weiteren dürft ihr ab sofort maximal zehn Auktionen gleichzeit betreiben.

Dieses Video zu Diablo 3 schon gesehen?

Jetzt selbst die Beta von Diablo 3 spielen!

In Zusammenarbeit mit Blizzard verschenkt spieletipps 111 Beta-Keys, mit denen ihr am laufenden Beta-Test von Diablo 3 teilnehmen könnt. Das Gewinnspiel läuft nur am 18. März 2012. Hier geht es zur Gewinnspiel-Frage. Viel Glück!

Fakten

  • Flüssige 3D-Grafik, auch auf schwächeren Rechnern
  • zufallsgenerierte Level
  • 5 Charakterklassen für Mann und Frau
  • Kooperativ-Onlinemodus via Battle.net
  • spezielle Spieler-gegen-Spieler-Arenen
  • integriertes Online-Auktionshaus
  • vereinfachtes Runen- und Fähigkeitensystem
  • Handwerkssystem auf 3 Materialien beschränkt
  • keine Ausrüstungsverbesserungen
  • erscheint voraussichtlich am 15. Mai 2012 für PC
  • Konsolenfassungen nicht angekündigt

Meinung von Alexander Holzinger

Die vielen Veränderungen bei Diablo 3 ändern nicht das ursprüngliche Spielgefühl. Durch die Anpassungen des Runensystems schaltet ihr nun auf jeder Stufe bis Level 60 etwas frei und nicht mehr nur bis Stufe 30. Trotz maximalem Level 13 konnte ich in der Beta schon spüren, wie es ist, jedes Level neue Fähigkeiten oder Verbesserung freizuschalten.

Nach jedem neuem Level wieder neue Fähigkeiten zu entdecken macht Laune. Ich komme aus dem Ausprobieren gar nicht mehr heraus. Das nimmt mir allerdings eigene Entscheidungen für meinen Charakterausbau mehr und mehr ab.

Alle Veränderungen, die Blizzard in Diablo 3 bisher vorgenommen hat richten das Spiel immer mehr in Richtung reine Action aus. Der Rollenspieleinschlag des Spiels verblasst langsam hinter den vereinfachten Fähigkeiten, dem simpleren Handwerkssystem und dem Ausradieren der Waffenverbesserungen. Eine Sache macht Diablo 3 definitiv toll: Es bereitet einen Mordsspaß, Untote und Dämonen totzuklicken bis die Maus glüht!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Lego Worlds: Minecraft mit Lego?

Lego Worlds: Minecraft mit Lego?

Lego steigt in die Welt des virtuellen Klötzchenbauens ein. Der Vergleich mit Minecraft liegt dabei natürlich (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Mit dem gestern veröffentlichten Update für Pokémon Go gibt es jetzt nicht nur garantierte Evolutionss (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Diablo 3 (Übersicht)