Special Die 10 besten Tower-Defense-Spiele für iPhone

von David Ulc (13. Januar 2013)

Achtung, der Feind nähert sich in Herrscharen! Baut schnell eure Verteidungstürme und bietet den Bösewichten eure Stirn. Die "Tower Defense"-Spiele sind besonders für unterwegs beliebt.

Platz 10: A Knight's Dawn

Auf langen Pfaden wandern die Kreaturen, während eure Krieger an entsprechender Stelle warten.Auf langen Pfaden wandern die Kreaturen, während eure Krieger an entsprechender Stelle warten.

Schon auf den ersten Blick macht A Knight's Dawn eine gute Figur. Schön gezeichnete Umgebungen und detaillierte Figuren sind sonst eher selten bei Turmverteidigungsspielen.

Allerdings ist A Knight's Dawn etwas unübersichtlich. Es braucht einige Zeit, bis ihr wisst, welchen Pfad der Feind nimmt. Mit Gewehrschützen, Rittern und Magiern unter euren Einheiten bleibt das Spiel seinem Fantasy-Szenario treu. Dass das Leben im Mittelalter hart war, spiegelt sich in dem Schwierigkeitsgrad wieder. Auf einfachster Stufe gestalten sich die ersten Spielabschnitte bereits als harte Bewährungsprobe.

Für jeden toten Feind erhaltet ihr Punkte, die ihr in neue Kämpfer oder Aufwertungen investiert. Meist reichen nur wenige Einheiten, die ihr auf die höchste Stufe aufrüstet, um ein Level abzuschließen. Mit sechs Verteidigungs-Einheiten und acht Levels fällt der Umfang gering aus. Als kostenloses Angebot ist A Knight's Dawn jedoch einen Blick wert.

spieletipps-Fazit: Kurze, aber anspruchsvolle Turmverteidigung im Fantasy-Szenario, die wenige Fehler verzeiht.

Infos zu A Knight's Dawn

Platz 9: Tower Madness

Ein guter Hirte beschützt seine Schafe. Erst recht, wenn es keine Wölfe, sondern Außerirdische auf die laufenden Wollknäuel abgesehen haben. Auf der offenen Wiese zwischen dem Landeplatz der Außerirdischen und eurer Farm baut ihr mit Türmen einen Parcours auf. Geschickte Spieler bauen mit ihren Türmen auf der offenen Fläche ein Labyrinth.

Auf offenem Feld empfielt es sich, einen tödlichen Irrgarten aus Türmen zu bauen.Auf offenem Feld empfielt es sich, einen tödlichen Irrgarten aus Türmen zu bauen.

Bereits bei der Veröffentlichung 2009 ist Tower Madness grafisch eher zweckmäßig. Doch die Entwickler spendieren dem betagten Spiel bis heute noch regelmäßige Neuerungen wie neue Karten oder Waffen.

Von den vier Turmkategorien lässt sich eine nur mit echtem Geld freischalten. Diese Sparte bietet die interessantesten Verteidungswerkzeuge wie Schafattrappen oder den Flammenturm. Der Rest ist Standardprogramm. Viele Levels und ein Endlosmodus halten die Motivation lange auf hohem Niveau.

spieletipps-Fazit: Unterhaltsame Außerirdischen-Abwehr mit offener Spielfläche. Dank regelmäßiger Aktualisierungen auch drei Jahre nach Erscheinen interessant.

Infos zu TowerMadness


Druckversion

Tags:

Kommentare anzeigen

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.