Vorschau Darksiders 2: Erst der Krieg, dann der Tod

von Thomas Stuchlik (22. März 2012)

Man kann es drehen und wenden wie man will. Der "Tod" kommt unweigerlich. Im zweiten Teil der Darksiders-Reihe spielt der gleichnamige Apokalyptische Reiter die Hauptrolle.

Die endzeitliche Grafikkulisse erstreckt sich vor dem neuen Helden "Tod".Die endzeitliche Grafikkulisse erstreckt sich vor dem neuen Helden "Tod".

Wagemutig und erwartungsvoll treten wir die Reise an und sind äußerst gespannt - schließlich bietet der Vorgänger bereits delikate Action-Kost mit Grips. In Darksiders 2 wechselt aber nicht nur der Hauptdarsteller vom wuchtigen "Krieg" zum flinkeren und listigen "Tod".

Das Probespiel in der holländischen Hauptstadt offenbart viele weitere spielerische Überraschungen. Denn Teil 2 setzt noch mehr auf eine Kombination aus Prince of Persia, The Legend of Zelda - Skyward Sword sowie God of War 3 und fügt Rollenspielelemente dazu.

Trotzdem wirkt Darksiders 2 ganz und gar nicht wie ein billiges Imitat anderer Spiele. Im Gegenteil: Das Spiel führt Stil und Aufbau des Vorgängers konsequent weiter.

1 von 36

Darksiders 2 - Alltag in der Unterwelt

Dabei entführen euch die Entwickler von Vigil Games in eine ebenso düstere wie prächtige Unterwelt-Landschaft, die an God of War und an Tempel aus Zelda erinnert. Hinter der hübschen Grafikfassade verbirgt sich zudem ein waschechtes Action-Adventure samt durchdachten Rätseln.

Rennen, springen, hangeln

Hauptdarsteller Tod ist ein Alleskönner: Er rennt an Wänden entlang wie der persische Prinz, balanciert auf Vorsprüngen wie Ezio aus Assassin's Creed und beherrscht Wandsprünge wie Super Mario. Die akrobatischen Fähigkeiten benötigt er ständig, um die verschachtelten Kerker zu durchqueren.

Mit dem Enterhaken schwingt ihr über Abgründe.Mit dem Enterhaken schwingt ihr über Abgründe.

Nach den ersten Klettereien und kleinen Schalterrätseln gelangt der Hauptdarsteller zu einem nützlichen Greifhaken in einer Schatzkiste. Hier sind die Parallelen zu The Legend of Zelda offensichtlich. Mit dem nützlichen Werkzeug erklimmt der Held unerreichbare Vorsprünge oder schwingt sich von Planke zu Planke.

Das Ziel im Probespiel ist es, drei riesige Herzsteine einzusammeln, um einen Wächter zu aktivieren. Die Aufgabe kommt uns bekannt vor: Bereits in einer im letzten Jahr gezeigten Version sammelte der Hauptdarsteller drei Objekte (damals Hörner). Macht aber nichts, denn der angezockte Spielablauf bleibt dennoch variantenreich.

Rätseln, sammeln, schieben

Die Entwickler legen Wert auf Abwechslung: In weiteren Abschnitten kraxelt und taucht ihr, um an eine riesige Edelsteinkugel zu gelangen. Diese rollt ihr auf neu geöffneten Wegen und mit Hilfe eures treuen Gefährten zum Ziel.

Mit diesem Ungetüm aus Stein zerschmettert ihr lästige Barrieren und löst Rätsel.Mit diesem Ungetüm aus Stein zerschmettert ihr lästige Barrieren und löst Rätsel.

Der Riese Karn steht euch zumindest in den drei angespielten Stunden ständig zur Seite. Der muskulöse Begleiter macht sich schnell bezahlt. Schließlich wirft er den Hauptdarsteller bei Bedarf über weite Distanzen und hilft ihm beim Schlagabtausch aus.

Schließlich gelangt ihr zu einem antiken Mech-Roboter, den ihr nach einem Sprung auf seinen Rücken steuert. Der mechanische Lakai zerstört für euch Kristallbarrieren, die vorher den Weg versperrt haben. Im weiteren Verlauf verankert ihr die ausfahrbare Kette des mechanischen Robo auf der anderen Seite, um über glühende Lava-Seen zu gelangen.

1 von 3

Zu Besuch in der Unterwelt in Amsterdam

Die Zelda-artige Rätselmechanik wird vor allem in einem Talkessel deutlich, in dem ihr den Wasserpegel hebt. An originellen Rätseln mangelt es dem Spiel wahrlich nicht. Oft genug kommt ihr ins Grübeln, wie es denn nun weitergeht.

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Darksiders 2 (Übersicht)