Vorschau Darksiders 2 - Fakten und Meinung

Jagen, schlagen, töten

Doch der gefürchtete Tod beherrscht nicht nur Akrobatik. Sein Name kommt schließlich nicht von ungefähr. Darksiders 2 bietet ein auf den ersten Blick simples Kampfsystem, das per Knopfdruck eindrucksvolle Kampfmanöver parat hält.

Mit aufrüstbarer Panzerung und euren Fähigkeiten macht ihr auch Bossgegner platt.Mit aufrüstbarer Panzerung und euren Fähigkeiten macht ihr auch Bossgegner platt.

Der Tod holt mit seiner Doppelsense zu Wirbelattacken aus und erledigt Feinde in blutigen Todesmanövern. Zu den schweren Zweitwaffen gesellen sich wuchtige Hämmer, Äxte und Keulen. Je nachdem was eure Forscherseele in versteckten Höhlen und Kisten findet.

Bei Bosskämpfen gegen Steingolems und Wächterstatuen wird es kniffliger, denn konventionelle Angriffe machen den Widersachern wenig aus. Stattdessen greift ihr zu magischen Attacken oder verwandelt euch selbst in eine wütende Furie.

Bleibt aber immer in Bewegung, denn der Tod kann nicht blocken, sondern nur ausweichen. Dadurch wirken die Kämpfe im Vergleich zum Vorgänger schneller und agiler. Leider kann beim hektischen Kampfgeschehen die Kamera nicht immer mithalten.

Dieses Video zu Darksiders 2 schon gesehen?

Fakten:

  • der Tod als mächtiger Hauptdarsteller
  • blutige Massenkämpfe
  • verschachtelte Kerkerarchitektur
  • spaßige Kletter- und Hüpfaufgaben
  • durchdachte Rätsel
  • vier weitläufige Areale eröffnen sich nach und nach
  • leider gibt es noch Kameraprobleme in Kämpfen
  • das eigene Pferd verkürzt Laufwege
  • ausbaubare Fähigkeiten und Ausrüstung
  • erscheint am 26. Juni 2012 für PC, PS3 und 360 - später auch für Wii U

Meinung von Thomas Stuchlik

Darksiders 2 setzt den Ansatz des Vorgängers fort und beeindruckt mit einem Sammelsurium an Spielideen, die erfahrene Spieler oft schon woanders gesehen haben. Die Inspirationsquellen sind teilweise offensichtlich, machen das Spiel aber nicht zu einem billigen Abklatsch. Stattdessen verquickt Darksiders 2 die Klettereien, Kämpfe und Rätsel mit seinem unverwechselbaren Stil zu einem epischen Erlebnis.

Doch die Entwickler müssen vor dem Erscheinen noch einige Hausaufgaben erledigen. Die Steuerung ist beim Hüpfen und Klettern etwas ungenau und die Kamera macht bei Kämpfen häufig Probleme.

Die simplen Kämpfe erfordern kaum Taktik. Im Gegensatz dazu hauen euch die Bossgegner die Fetzen um die Ohren. Doch wenn das Feintuning letztlich stimmt, haben wir es hier mit einem potentiellen Hit zu tun.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

Scalebound eingestellt - seid lieber dankbar

Scalebound eingestellt - seid lieber dankbar

Das Prominenten-Sterben geht 2017 weiter. Diesmal hat es ein Spiel erwischt: Scalebound. Weinen braucht ihr deshalb (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Zur Nintendo Switch gibt es seit wenigen Tagen zahlreiche Infos: Erscheinungstermin, Preis und Spiele sind bekannt gege (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Darksiders 2 (Übersicht)