Test Ninja Gaiden 3: Jetzt wütet Ryu auch in Deutschland

von Frank Bartsch (02. April 2012)

Ninja Gaiden 3 macht vieles anders als die Vorgänger. Blutig ist die Daueraction immer noch, allerdings wirkt die Steuerung nun einsteigerfreundlicher.

Auch große Gegner sind kein Problem für das scharfe Katana.Auch große Gegner sind kein Problem für das scharfe Katana.

Ninja Ryu ist zurück! In seinem neuen Abenteuer fallen in erster Linie die Bosskämpfe positiv auf. Neben dem maskierten Hauptgegner nehmt ihr im Lauf des Spiels Panzer, Flugmaschinen und auch Dinosaurier auseinander. Meist funktioniert dies durch eine jeweils auf den Feind abgestimmte Strategie.

Der erste Bossgegner beispielsweise ist ein merkwürdiger Panzer, dessen Beine an eine Spinne erinnern. Dort drängt es sich geradezu, auf die Beine zu entfernen. Indem ihr einem Flammenwerfer und Maschinengewehr-Salven ausweicht, schleicht ihr euch an die Seiten des Panzers. Mit kräftigen Schwerthieben bearbeitet ihr dann die Beine.

1 von 30

Ninja Gaiden 3 im Test

Nach mehreren Attacken setzt ihr per "Quick Time Event" jedes Bein außer Gefecht, also indem ihr mit dem richtigen Timing auf dem Bildschirm angezeigte Tastenkombinationen drückt. Wenn das Gefährt dann unbeweglich ist, gebt ihr dem Panzer den Rest und greift frontal an.

Euer Katana gleitet durch den Stahl der Panzer-Bestie wie durch Butter. Nach kurzem Durchatmen geht es aber schon weiter. Ein Ninja hat halt keine Zeit für eine Kaffepause.

Magieattacken und ausgesuchtes Waffenarsenal

Die Gefechte sind von guten Animationen begleitet. Held Ryu gleitet herrlich agil durch die Reihen der Gegner. Diese setzen euch mit Panzerfäusten, Messern und auch magischen Kräften zu.

"Das nennst Du ein Messer? DAS ist ein Messer!""Das nennst Du ein Messer? DAS ist ein Messer!"

Hier bleibt Ninja Gaiden 3 dem bisherigen Prinzip von Ninja Gaiden treu: Erst nachdem die Gegnerwellen in einem Gebiet erledigt sind, geht es weiter zum nächsten Abschnitt.

Doch im Gegensatz zu den bisherigen Teilen stehen euch lediglich Bogen, Dolche, Ninja-Sterne und euer Katana, das japanische Schwert, zur Verfügung. Die breite Waffenvielfalt bleibt diesmal auf der Strecke (soll aber per Zusatzinhalt demnächst nachgereicht werden). Gleich geblieben ist, dass Ryu an Wänden entlang laufen kann und nun auch mit Dolchen sich an diesen nach oben hangelt. Ein Ninja auf seiner tödlichen Mission.

Neuer Ansatz mit weniger Frust

Die Serie Ninja Gaiden ist für fordernde Kämpfe, starke Bossgegner und auch Frustmomente bekannt. Doch der ehemalige Produzent, Tomonobu Itagaki, räumte für Nachfolger Yosuke Hayashi den Stuhl und schon änderte sich einiges am Spielprinzip.

Ryu ist zurück und er ist schlecht drauf. Gut für euch, schlecht für eure Gegner.Ryu ist zurück und er ist schlecht drauf. Gut für euch, schlecht für eure Gegner.

Hayashi ist schon seit den Sigma-Teilen mit an Bord. Er betont vorwiegend den Action-Anteil des Spiels.

Teil 3 setzt dies fort und versucht auch für Serienneulinge zugänglicher zu sein. Dies ist nicht nur durch die Geschichte spürbar. Die Steuerung hat auch an Komplexität verloren.

Lediglich zwei Schwierigkeitsgrade vereinfachen auch die Wahl, ob ihr auf eher leichtem oder hohem Niveau euer Schwert schwingen möchtet. Was Einsteiger vielleicht freut, könnte alteingesessenen Anhängern der Serie unter Umständen sauer aufstoßen.

Dieses Video zu Ninja Gaiden 3 schon gesehen?

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Ninja Gaiden 3 (Übersicht)