10 Aprilscherze: Von genial bis bitterböse - Platz 6: Marshmallows für Spieler von Minecraft, Platz 5: Notch kündigt Mars Effect an, Platz 4: Google-Maps für NES

(Special)

Platz 6: Marshmallows für Spieler von Minecraft

Creeper sind in Minecraft dafür bekannt, dass sie mit Vorliebe explodieren. Marshmallows lassen hingegen die Pfunde explodieren. Kombiniert ihr beide, ist ein zuckersüßer Aprilscherz geboren. Denn zum 1. April geistert ein Bild von Creeper-Marshmallows durch das Netz.

Geschmacksexplosion im Mund?Geschmacksexplosion im Mund?

Offensichtlich handelt es sich bei dem Angebot jedoch um einen Ulk der Internetseite thinkgeek.com. Denn in der Produktbeschreibung sind nicht nur die angeblichen Zutaten aufgelistet.

Auch ist als Warnhinweis angegeben, dass die Süßigkeit in der Mikrowelle explodiert. Die Marshmallows im Creeper-Stil sind jedoch nicht der einzige Aprilscherz, der mit Minecraft zu tun hat. Eine Seite weiter klicken, bitte.

Platz 5: Notch kündigt Mars Effect an

Am ersten April-Wochenende stellt der prominente Entwickler Notch seinen eigenen Aprilscherz ins Internet. Der geistige Vater von Minecraft verkündet die Entwicklung eines Weltraumspiels namens "Mars Effect".

Minecraft-Vater Notch erlaubt sich einen Aprilscherz auf Kosten von Mass Effect.Minecraft-Vater Notch erlaubt sich einen Aprilscherz auf Kosten von Mass Effect.

Ein kleiner Seitenhieb auf das erfolgreiche Mass Effect 3. Zusätzlich stellt er die dazugehörige Seite Marseffect.net ins Netz. Der Name kommt natürlich nicht von ungefähr, wie folgender Eintrag auf der Seite verkündet:

"Nachdem bei der Suche nach einem guten Namen etliche Wochen vergangen sind, haben wir uns dazu entschlossen nicht aus alten Fehlern zu lernen. Also verwenden wir einen Namen, der bereits in ähnlicher Form von einer großen Spielreihe genutzt wird."

Selbstironisch verweist er gleichzeitig auf einen Rechtsstreit mit Entwickler Bethesda. Bei diesem ging es um das Mojang-Spiel Scrolls, dessen Namen an die Spielserie "The Elders Scrolls" erinnert.

Der Streit wurde außergerichtlich geregelt. Im Übrigen ist lediglich der Name "Mars Effect" als Scherz gedacht. Wie Notch auf der dazugehörigen Internetseite verkündet, befindet sich das Spiel tatsächlich in Entwicklung.#

Platz 4: Google-Maps für NES

Googles Scherz ist so abwegig, dass wohl nur Lobotomie-Patienten ihn für voll nehmen könnten. Der Internet-Riese verkündet am 1. April, dass die Suchfunktion Google Maps für das Nintendo Entertainment System (NES) erscheint.

So würde Google-Maps als NES-Version aussehen.So würde Google-Maps als NES-Version aussehen.

Ein Video preist unzählige Server an, die dafür sorgen, dass die alte Technik der 8-Bit-Konsole kein Hindernis darstellt. Um Verbindungsproblemen vorzubeugen, solle der Nutzer vor der Verwendung in das Steckmodul pusten - Kennern der Konsole entlockt dies sicher ein Schmunzeln.

Damit nicht genug: Kurze Zeit war es tatsächlich möglich Google Maps mit der gezeigten Optik zu benutzen. Diese orientiert sich übrigens an der Rollenspielserie Dragon Quest.

Weiter mit: Platz 3: Half Life 3 ist erhältlich, Platz 2: Youtube-Kollektion auf Datenträgern bestellen, Platz 1: Assassin's Creed 3 für Kinect

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht