Test Kid Icarus Uprising: Nintendo schickt euch in die Hölle

von Christian Detje (05. April 2012)

Pit, der nach Amor zweitbeliebteste Engel mit Lizenz zum Pfeileverschießen, ist wieder da. Nach einer kreativen Pause von nur 21 Jahren! Kid Icarus Uprising ist ein ungewöhnliches Spiel für 3DS.

Pit und seine Umwelt sehen sehr lebendig aus, auch wenn die Figuren etwas grob wirken.Pit und seine Umwelt sehen sehr lebendig aus, auch wenn die Figuren etwas grob wirken.

Wer Star Fox 64 3D kennt, hat schon einen Eindruck von Kid Icarus: Uprising, einem Spiel auf der Grenze zwischen Action-Adventure und Ballerspiel. Als Vorzeige-Engel mit Schwingen der Pegasus-Klasse rast Kid Icarus alias Pit zwischen Adlern und Wolken herum und macht Fox McClouds Arwing ernsthaft Konkurrenz - ganz ohne Schadstoffausstoß.

Pit fliegt auf vorgegebenen Routen durch 24 Missionen und einen Bosskampf-Level. Das heißt für euch, dass ihr euch nur aufs Schießen konzentriert.

Um das Fliegen kümmert sich Pit schon selbst. Dafür dürft ihr ihm dankbar sein, denn Kid Icarus Uprising ist trotz Autopilot ein Spiel, bei dem ihr euch eine dritte Hand wünscht.

Links fummelt ihr am Schiebepad herum, um Pit auf seinem engen Kurs zu steuern, befehlt ihm per L-Taste Dauerfeuer und blättert bei Bedarf durch eine Effekte-Palette (in den Boden-Missionen). Rechts haltet ihr den Stylus, der das Fadenkreuz für Pits Waffe und die Kamera dirigiert.

Das Stativ für den 3DS

Zum Glück denkt Nintendo mit und legt dem Spiel ein Stativ bei, damit ihr den 3DS nicht selbst zu halten braucht. Das wäre unbequem.

In den Luftschlachten schießt einfach auf alles, was es wagt, sich zu bewegen!In den Luftschlachten schießt einfach auf alles, was es wagt, sich zu bewegen!

Für unterwegs ist das Spiel also kaum geeignet. Das liegt vielleicht auch daran, dass es zu Beginn der Entwicklung noch keinen 3DS gab, den die Entwickler in die Hand hätten nehmen können.

Das Fadenkreuz erinnert noch an den Wii-Pointer. Zwar ist die Steuerung gemessen an der Komplexität des Spiels raffiniert geraten, doch auch die genialste Steuerung macht Probleme, wenn man zu viele Dinge gleichzeitig erledigen soll.

1 von 31

Kid Icarus: Uprising - Eine Reise durch die Unterwelt

Doch das klingt schlimmer, als es ist. Aber ihr könntet anfangs nervös werden, wenn ihr innerhalb von zwei Sekunden auf gefährliches Unterwelt-Kroppzeug anlegt, schnell die Kamera justiert, abdrückt, feindlichen Salven ausweicht, die Energieanzeige prüft und mit einem Auge den unablässigen Tratsch von Pit und Göttin Palutena mitlest. Dieser Dialog enthält oft wichtige Hinweise und ist urkomisch, nur kann sich mitten im Kampf kein Mensch darauf konzentrieren.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Kid Icarus - Uprising (Übersicht)