Test RalliSport Challenge 2

von Florian Funk (12. Juni 2004)

Mit "Rallisport Challenge 2" ist nun die Fortsetzung zu einem der beliebtesten Xbox Rennspiele endlich erschienen. Im Gegensatz zum Vorgänger bietet der zweite Teil eine noch schickere Grafik, Xbox live Support und auch XSN Unterstützung. Ob diese neuen Features alleine ein Grund sind auch die Fortsetzung zu kaufen? Dieser Test soll es euch verraten.

Wunderschön anzusehen - die Grafik!Wunderschön anzusehen - die Grafik!

Optischer Hochgenuss

Auch wenn es sich bei "Rallisport Challenge 2" um ein Rennspiel handelt, so möchte ich, bevor ich näher auf das Gameplay zu sprechen komme, doch erstmal die Grafik loben. Was die Jungs von Dice da abgeliefert haben, haut einem vor staunen echt die Kinnlade auf den Boden. Die Engine ist einfach wunderschön und überzeugt mit verschiedensten Witterungsbedingungen, Tageszeiten und genialen Texturen. Die verschiedenen Szenarien sind allein grafisch sehr abwechslungsreich und verführen selbst die hartnäckigsten Grafikmuffel zum Staunen. Fahrzeuge und Umgebung sind tadellos gestaltet und müssen sich nicht vor der Konkurrenz verstecken. Vor allem die Replays und die Unfälle wirken absolut authentisch, wie auch das Schadensmodell, das sich bei Unfällen vor allem optisch auf euer Vehikel auswirkt. Die bisherige Referenz, "Project Gotham Racing 2", ist jedenfalls rein optisch kein wirklicher Konkurrent für "RSC2".

Gameplay total!Gameplay total!

Über Stock und Stein

Wie es sich für ein ordentliches Rallygame gehört, findet ihr in "RSC2" natürlich alle wichtigen Kathegorien der Rally-Szene. Neben der normalen Etappen-Rally gibt es noch Bergrennen, Crossover oder Eis- und Geländerennen. Alle Veranstaltungen dieser unterschiedlichen Kategorien findet ihr im Karrieremodus, dem Herzstück des Spiels. Hier könnt ihr zwischen drei (später vier) Schwierigkeitsstufen wählen. Jedoch sei dazu gesagt, dass die Wettbewerbe innerhalb der Schwierigkeitsgrade vollkommen unterschiedlich sind, und somit ist es ratsam, alle Schwierigkeitsgrade nacheinander durchzuspielen, da man sonst etliche Strecken und Fahrzeuge nicht freispielen kann. An sich ist der Karrieremodus aber sehr einfach ausgefallen. Auch Leute ohne Rally-Erfahrung werden es nicht sehr schwer haben, alles durchzuspielen, was auch daran liegt, dass teilweise nicht einmal der Sieg verlangt wird.

Weiter mit: Test RalliSport Challenge 2 - Seite 2

Kommentare anzeigen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Der Zusammenhang zwischen dem Verkaufserfolg eines Spiels und dessen Fortsetzung ist in der Spielebranche wohl bekannt, (...) mehr

Weitere Artikel

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 26

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 26

Hitze, Hitze, Hitze ... Selbst wenn ihr die Fenster aufreißt, kommt kein Lüftchen hineingeweht. Deshalb am b (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

RalliSport Challenge 2 (Übersicht)