Test Devil May Cry HD Collection - Fakten und Meinung

Bosskämpfe mit Strategie

Noch vor Shadow of the Colossus gibt es bei den Devil May Cry riesige Gegner. Jeder der drei aufgemotzten HD-Teile hinterlässt dabei Erinnerungen an lang ausgefochtene Kämpfe. Gerade Teil 3 zeigt einen hoch geschraubten Schwierigkeitsgrad, der sicher den einen oder anderen Controller gekostet hat.

Dante ist stinksauer. Sein Büro ist völlig zerstört.Dante ist stinksauer. Sein Büro ist völlig zerstört.

Neben einzelnen Kämpfen gegen Vergil sollt ihr noch den hungrigen Höllenhund Cerberus, einen Doppelgänger und weitere Monster beseitigen. Einfaches Tastenhämmern zaubert dabei schnell schöne Kominationen auf den Bildschirm. Genauso schnell zaubert es aber auch die Buchstaben "Game Over" in euer Blickfeld.

Jeder Bossgegner ist mit Vorsicht zu genießen. Nur eine abgestimmte Strategie lässt euch siegreich vom Platz gehen. Danach solltet ihr aber auch nicht vergessen, die zahlreichen roten Kugeln einzusammeln - so sichert ihr euch als Dämonenjäger euer virtuelles Taschengeld.

Was taugt Devil May Cry HD Collection?

Vier Teile gibt es von Devil May Cry, mit DmC - Devil May Cry soll noch dieses Jahr Teil 5 erscheinen. Das Spiel wirft mit Änderungen am Protagonisten Dante bereits seinen Schatten voraus. Doch mit der aktuellen HD Collection besinnt sich Capcom noch einmal auf die alten Werte der Serie.

Durch die HD-Bearbeitung gibt es mehr Details zu sehen.Durch die HD-Bearbeitung gibt es mehr Details zu sehen.

Trotz aller Nostalgiegefühle ist klar: Technisch liegen die drei ersten Teile trotz Überarbeitung weit hinter dem heutigen Standards. So irritieren kurzzeitige 4:3-Formate genauso wie nicht angepasste Zwischensequenzen.

Streckenweise fehlt Sprachausgabe. Auch trübt weiterhin die starre beziehungsweise störrische Kamera den Spielspaß.

Andererseits dreht es sich hier um Devil May Cry. Das fordernde Spielprinzip der Serie bleibt erhalten, macht Laune und wurde nicht umsonst in weiteren Spielen des gleichen Genres eingearbeitet.

Ihr erhaltet somit drei auch heute noch interessante Klassiker in einer Sammlung. Da passt das Preis-/Leistungsverhältnis, zumal die Sammlung mit etwa 40 Euro unter dem Neupreis der meisten anderen Spiele liegt.

Fakten:

  • drei echte Klassiker
  • starke Action
  • guter Humor
  • überarbeitete Trophy / Achievements
  • Zusatzinhalte wie Illustrationen
  • störrische Kamera
  • nicht immer Sprachausgabe
  • halbherzig überarbeitet

Meinung von Frank Siemens

Schmecken Brötchen aufgebacken oder frisch besser? Eine ähnliche Frage stellt sich euch bei den sogenannten HD-Sammlungen älterer Spiele. Ziehen die veralteten Spielmechaniken, wie gut passen die Entwickler die Spiele an die bessere Technik an?

Die meisten Fakten sprechen für die Devil May Cry Collection, denn mit der Sammlung können nun auch Besitzer von PS3 oder Xbox 360 ein Stück Spielgeschichte erleben. Zum Preis von einem erhaltet ihr drei vollwertige Spiele, die auch noch Spaß machen. Und allein wegen der dämonischen Kneipen-Prügelei zu Beginn von Teil Drei empfehle ich die HD Collection für Anhänger von kreativem Humor und gelungener Spiele.

80

meint: Drei echte Klassiker der PlayStation 2 zum Preis von einem. Das ist trotz Detailschwächen ein gutes Angebot!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Devil May Cry HD Collection (Übersicht)