Test Kinect Star Wars: Krieg der Sterne mal ganz anders

von Thomas Stuchlik (17. April 2012)

Wo bleiben sie, die unverzichtbaren Kassenschlager für die Bewegungssteuerung Kinect? Hobby-Jedis hoffen auf Kinect Star Wars. Jetzt ist das Lizenz-Spektakel endlich fertig.

Kinect + Star Wars = Jedi-Macht für Zuhause?Kinect + Star Wars = Jedi-Macht für Zuhause?

Das Versprechen, nicht nur Gelegenheitsspieler mit ihrer Kinect-Hardware anzusprechen, hat Microsoft bisher nicht erfüllt. unter den 20 coolsten Spielen für Kinect ist bisher wenig außerhalb dieser Sparte zu entdecken.

Alle Hoffnung ruht daher auf dem lang erwarteten Kinect Star Wars. Auf den ersten Blick scheint das die Lücke zu füllen und gleichzeitig Sternenkrieger mit Laserschwertduellen zu begeistern.

Sobald ihr die Disc einlegt, begrüßen euch standesgemäß die Droiden C-3PO und R2-D2 in den Jedi-Archiven (sprich Menüs). Sofort stehen mehrere Spielmodi zur Verfügung. Den Kern bildet die "Vorsehung" genannte Kampagne.

In der Rolle eines generischen Padawan geht's direkt von der kurzen Ausbildung in den Kampfeinsatz. Es gilt, euch per virtuellem Lichtschwert durch die Klonkriege zu prügeln.

Die linearen Missionen führen zuerst zum waldigen Wookie-Planeten Kashyyyk, später auch nach Tatooine und nach Coruscant. Unterwegs gibt's ein Wiedersehen mit Charakteren aus den Filmen und der Zeichentrickserie "Clone Wars".

Auch Meister Yoda und Mace Windu begleiten euch zeitweise durch die unwichtige Handlung. Es geht alleine darum, Imperiumsschergen und Feinde der Jedi zu plätten.

Kampfakrobatik per Kinect

Das wichtigste Werkzeug ist das virtuelle Laserschwert in der rechten Hand. Damit schlagt, blockt und wirbelt ihr die Lichtwaffe wie ein echter Jedi - zumindest in der Theorie.

Bewaffnete Gegner leisten mehr Widerstand als dumme Kampfdroiden.Bewaffnete Gegner leisten mehr Widerstand als dumme Kampfdroiden.

Einfache Hiebe und die Verteidigung in vier Richtungen klappen mühelos. Auch Fußtritte verteilt ihr ohne Probleme. Fast alle Bewegungen setzt das Spiel per Kinect exakt um, allerdings mit kurzer Verzögerung.

Im hektischen Kampf versagt jedoch die Kinect-Erkennung. Schnell bekommt ihr trotz korrekter Eingabe eins auf die Mütze. Gerade dann wird es chaotisch und der Schwertkampf verkommt zum wilden Gefuchtel. Das größte Problem liegt dabei an Kinect selbst:

1 von 30

Viel zu tun für den Kinect-Padawan

Zwar erkennt die Hardware wunderbar eure Armbewegung während ihr zum Schlag ausholt, allerdings deutet Kinect eure Handstellung nicht. Alles in allem sind die Schwertduelle kein Vergleich zu den spannenden Klingenkämpfen in The Legend of Zelda - Skyward Sword mittels Wii-Fernbedienung.

Macht der Bewegung

Bei den Kämpfen visiert das Spiel automatisch den nächsten Gegner an. Eine Wahl bleibt euch nicht - der vorgesetzte Gegner muss bekämpft werden. In den Duellen weicht ihr auch zur Seite aus und durchbrecht so die Deckung des Gegners.

Mit der Macht in der linken Hand lasst ihr Gegner und Objekte schweben.Mit der Macht in der linken Hand lasst ihr Gegner und Objekte schweben.

Feindlichen Laserbeschuss lenkt ihr mittels schnellem Hin- und Herbewegen des Schwerts (sprich Hand) ab. Vorbildlich: Jederzeit kann ein zweiter Spieler einsteigen und am geteilten Bildschirm mithelfen.

Die Macht kontrolliert ihr mit der linken Hand. Dank korrekter Geste packt ihr Droiden und Gegenstände aus der Distanz und haut sie mit einem Wisch quer durch das Spielareal. Zumindest bei dieser Aktion fühlt ihr euch wie ein mächtiger Jedi. Nur sind die Ziele von Macht-Aktionen kaum anvisierbar.

Die Fortbewegung gestaltet sich gewöhnungsbedürftig. Zwischen den Kampfarenen bewegt ihr euch mit nach vorn gebeugtem Oberkörper, hüpft über Hindernisse oder weicht ihnen aus.

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Kinect Star Wars (Übersicht)