Test Planetside Invasion

von Oliver Heitmann (25. Juni 2006)

Das Spiel "Planetside" ist kein neues Spiel, denn der MMO-Shooter erschien bereits vor knapp drei Jahren zum erstenmal. Jetzt gibt es mit "Planetside Invasion" eine Neuauflage inklusive den beiden AddOns "Core Combat" und "Battle Frame Robotics", wobei "Battle Frame Robotics" erstmals in deutscher Sprache erschienen ist. Mal sehen ob es was geworden ist...

LandschaftsbildLandschaftsbild

Zum Spiel

Tausende Spieler stürzen sich in einen globalen planetarischen Krieg. Auf 10 Kontinenten sind unerbittliche Gefechte, und du bist in der Ego-Perspektive hautnah dabei: Mann gegen Mann oder im Cockpit verschiedenster Fahrzeuge. Egal, ob du eifriger Rollenspieler oder Experte in First Person Shootern bist - "Planetside" hat für jeden was zu bieten! Taktisches Teamplay um die Vorherrschaft auf einem ganzen Planeten - Wettersimulation in Echtzeit sowie Physiksimulation für Fahrzeuge und Fluggeräte - heiße Multiplayer-Action aus der Ego-Perspektive. Bevor man mit dem Spiel startet, muss man sich erst mal durch ein großes, leider sehr kompliziert aufgebautes, Menü arbeiten, was gerade für Neulinge zur ersten Herausforderung wird. Es gibt insgesamt drei verfeindete Imperien, wobei jedes Imperium bestimmte Vor- und Nachteile hat, die um die Vorherrschaft auf Aurarix kämpfen. Die Entscheidung wird einem jedoch dadurch erleichtert, dass das Spiel das Imperium empfiehlt, bei dem gerade am wenigsten Soldaten vorhanden sind, und dafür zusätzliche Erfahrungspunkte schenkt.

Stellung beziehenStellung beziehen

Die Charaktergestaltung

Anschließend geht es an die Charaktergestaltung, bei der ihr nur den Namen und grob das Aussehen des Kopfes verändern könnt, was ich sehr schade finde. So sehen fast alle Spieler gleich aus, und lassen sich nur durch später gekaufte Panzerungen oder Helme etwas verändern. Nachdem man sich durch sämtliche Menüs geklickt und seinen Charakter erstellt hat, kann es endlich losgehen und man startet in der Schutzzone des eigenen Imperiums. Die Schutzzonen können von den anderen Imperien nicht betreten oder eingenommen werden und dienen als Aufrüstpunkte und Ausbildungscenter. Das Spiel kann wahlweise aus der Verfolger- oder der Egoperspektive gespielt werden. Bevor man sich in die Schlacht stürzt, sollte man unbedingt das Tutorial nutzen, "Planetside" bietet viele Möglichkeiten, da man kaum alles allein erkunden könnte. Das Tutorial bringt einem das Spiel Stück für Stück näher, allerdings muss man erst mal herausfinden wo. Wenn man dann ein Trainingscenter gefunden hat, und das Training abgeschlossen wurde, gibt es auch dafür zusätzliche Erfahrungspunkte. Am Anfang kann man noch nicht wirklich viel damit anfangen, später allerdings sind diese Punkte extrem wichtig.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Planetside Invasion (Übersicht)