Microsoft vs. Motorola: Steht die Xbox 360 vor dem Aus?

(Special)

von Alexander Wenzel (03. Mai 2012)

Der Streit zwischen Microsoft und Motorola nimmt ungeahnte Dimensionen an: Könnten Xbox 360, Internet Explorer und Windows 7 in Deutschland schon bald nicht mehr verkauft werden?

Die Xbox 360 könnte in Deutschland bald einem Verkaufsstopp unterliegen.Die Xbox 360 könnte in Deutschland bald einem Verkaufsstopp unterliegen.

Am 2. Mai 2012 schlägt eine unfassbare Meldung in der deutschen Spielebranche ein: Die Xbox 360 darf laut Richterbeschluss theoretisch nicht mehr in Deutschland verkauft werden!

Was zunächst wie ein verspäteter Aprilscherz klingt, ist in Wirklichkeit ein global geführter Krieg um Patente, Lizenzen und Gelder in Milliardenhöhe. Willkommen in der knüppelharten Welt von Recht und Gesetz.

Das Landgericht Mannheim fällte ein Urteil in einem langwierigen Rechtsstreit zwischen den beiden Elektronik-Giganten Microsoft und Motorola. Der Beschluss fiel zu Gunsten des Telekommunikations-Konzerns Motorola aus.

Nun steht ein Vertriebstopp diverser Produkte von Microsoft im Raum. Betroffen sind konkret die Xbox 360, der Browser Internet Explorer sowie das Betriebssystem Windows 7.

1 von 11

Microsoft vs. Motorola

Wer nun jedoch in den Fachhandel seines Vertrauens geht, sieht weiterhin die Spielkonsolen von Microsoft im Regal stehen. Und das wird auch erst einmal so bleiben.

"Ja, was denn nun?", fragt sich der ein oder andere Leser zu Recht. Die Antwort ist kurz und bündig: Auch im Zeitalter der globalen Vernetzung mahlen die Mühlen des Gesetzes mitunter sehr langsam. Zudem sind die Hintergründe komplexer als ein Schweizer Uhrwerk mit Digitalanzeige.

Worum geht es?

Worum es im Kern geht: Motorola wirft Microsoft vor, zwei bestehende Patente zu verletzen. Beide stehen in Verbindung mit dem Videokomprimierungsstandard H.264.

Das Gesetz soll entscheiden, wer im Rechtsstreit als Sieger hervorgeht.Das Gesetz soll entscheiden, wer im Rechtsstreit als Sieger hervorgeht.

Dieser reduziert die benötigte Datenmenge für mobile Geräte, als auch (hochaufgelöste) Fernsehanwendungen, bei gleichbleibender Qualität um knapp die Hälfte. In weiteren Verfahren, die nicht mit dem Mannheimer Beschluss in Verbindung stehen, geht es um die Frage, ob der Redmonder Konzern Motorolas Wlan-Technik nutzt.

Microsoft rückt die Diskussion in ein anderes Licht: Es steht zwar nicht zur Debatte, dass Motorola die genannten Patente besitzt. Fraglich sei jedoch, ob das Elektronikunternehmen die dafür benötigten Lizenzen überhaupt zu fairen Bedingungen anbiete.

"FRAND" lautet an dieser Stelle das Stichwort. Die Abkürzung steht für "Fair, reasonable and non-discriminatory" und sieht vor, dass Lizenzen für wichtige Patente zu fairen und angemessenen Voraussetzungen gehandelt werden müssen.

Weiter mit: Was will Microsoft?, Was will Motorola?, Welche Folgen haben Spieler zu befürchten?, spieletipps Umfrage: Verschwindet die Xbox 360 aus dem Handel?

Kommentare anzeigen

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Von Gran Turismo bis Need for Speed: 2017 scheint ein hoffnungsvolles Jahr für Rennpiloten zu werden. Viele (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: PC-Spiele sollen bald auf Nintendos Konsole gestreamt werden können

Nintendo Switch: PC-Spiele sollen bald auf Nintendos Konsole gestreamt werden können

Spiele aller Art auf das Handheld-Gerät der neuen Konsole Nintendo Switch streamen? Klingt nach einem Traum fü (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht