Test Diablo 3 - Am Anfang etwas beengt, dafür aber gut vertont, Der Schwierigkeitsgrad, Vier Spieler kooperativ

Am Anfang etwas beengt, dafür aber gut vertont

Es fehlt allerdings etwas von der Freiheit des Vorgängers, denn vor allem zu Beginn wirken Gebiete, Karten und Zonen in Diablo 3 linear und klein. Es fehlt ein wenig des aus der Serie beliebten Erkundungsgefühls.

Die Gebiete sind spannend, wirken jedoch etwas begrenzt.Die Gebiete sind spannend, wirken jedoch etwas begrenzt.

Dafür haben die Entwickler die Umgebung mit erstaunlicher Detailverliebtheit gestaltet: Beleuchtung, Flora und Fauna sowie etliche bewegliche und zerstörbare Objekte schaffen eine atemberaubend geladene und dichte Atmosphäre.

Auch Charakter-Fähigkeiten stehen dem in nichts nach. Effekte und Zauber sind eindrucksvoll und kommen meist im Überfluss. In einer Gruppe nimmt das teilweise schon Ausmaße wie bei World of Warcraft an, was sicher nicht jedem gefällt. Nicht zuletzt unterstützt diesen Eindruck auch die herausragend gute Synchronisation.

Jeder Charakter fühlt sich durch motivierte und talentierte Sprecher authentisch und eigensinnig an. Selbiges gilt für die übrige Vertonung, die sich zwar ein wenig im Hintergrund hält, dafür aber ordentlich teuflische Stimmung macht.

Dieses Video zu Diablo 3 schon gesehen?

Der Schwierigkeitsgrad

"Diablo 3 ist zu einfach" höhnen die einstigen Profispieler und "damals war alles besser". Klar, war es auch - da gab es ja auch noch Telefone mit Schnur. Zugegeben, der normale Schwierigkeitsgrad in Diablo 3 ist kein Vergleich zum normalen Schwierigkeitsgrad im zweiten Teil.

Wer in Giftlachen und feindlichen Attacken stehen bleibt, hat nichts zu lachen.Wer in Giftlachen und feindlichen Attacken stehen bleibt, hat nichts zu lachen.

Mit einem guten Stück Ausrüstung fallen die Monster wie Dominosteine und selbst Bosse lassen schnell ihr Leben. Andererseits - wer es cool findet, ständig zu sterben, dreht vermutlich auch den Kasten in Tetris.

Und obwohl die Gegner etwas weniger zahlreich und etwas weniger kräftig daherkommen, gibt es dennoch gefährliche Stellen. Wer in Giftlachen stehen bleibt, Ausrüstungswerte ignoriert und Feuerkugeln nicht ausweicht, stirbt schneller als ihm lieb ist.

Der Anspruch ist also auf ein Niveau eingestellt, das jedem Spieler - ob mit oder ohne Vorkenntnissen - gerecht wird. Zumal das normale Niveau lediglich den Einstieg darstellt. Härtere Schwierigkeitsgrade mit bekannten Namen wie "Alptraum" und "Inferno" folgen.

Vier Spieler kooperativ

Wie gut, dass da die Battle.net-Kumpels jederzeit mit einsteigen können. Und das erfreulich einfach: Per Schnellzutritt wechselt ihr jederzeit problemlos auf der Charakter-Auswahlseite in das Spiel eines Freundes.

Über den Schnellzutritt könnt ihr jederzeit in das Spiel eurer Freunde wechseln.Über den Schnellzutritt könnt ihr jederzeit in das Spiel eurer Freunde wechseln.

Für den Kooperativ-Modus gibt es eine Unmenge eigener Erfolge und einen steigenden Schwierigkeitsgrad. Die Spielerzahl ist auf vier Personen begrenzt.

Abgesehen davon hat das System nur Vorteile: Mit einem guten Gegenstand helft ihr dem Charakter eines Freunds in Sekundenschnelle aus. Spiel wechseln, Gegenstand fallen lassen, ins eigene Spiel zurück wechseln, fertig.

Wie der von Blizzard versprochene Kampf gegen andere Spieler aussehen wird, bleibt allerdings noch unklar. Genau wie das Echtgeld-Auktionshaus sind Duelle und Arena-Kämpfe noch nicht im Spiel. Mehr Details dazu findet ihr in unserer Einstiegshilfe für einen erfolgreichen Start in Diablo 3.

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Publisher so richtig Kohle machen und ganz oben auf der Liste der reichsten Fir (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Diablo 3 (Übersicht)