Test Soldiers - Heroes of World War 2

von Gerd Schüle (02. November 2004)

Strategie- und Actionspiele sind nach wie vor die zwei beliebtesten Genres im PC-Spielbereich. Das ideale Spiel wäre darum eine Mischung aus diesen zwei Gattungen. Das geht nicht, werden jetzt einige vorschnell urteilen, Codmasters hat es bei dem vor kurzem erschienenen "Soldiers Heroes of World War 2" trotzdem versucht. Ob das ganze nun doch geht und eventuell sogar Spaß macht erfahrt ihr in unserem Test.

Als Schwimmer nähereich mich dem FeindAls Schwimmer nähereich mich dem Feind

Mittendrin statt nur befehlen

Codmasters verspricht in seiner Produktbeschreibung zu diesem Spiel: "In Soldiers - Heroes of World War II erleben Sie die intensivsten Gefechte des Zweiten Weltkriegs.", und das trifft auch tatsächlich zu. Während man in gewöhnlichen Strategie lediglich die Befehlsgewalt übernimmt indem man seine Männer im typisch Point-and-click-System kommandiert gibt es bei "Soldiers" noch die Direktsteuerung. Wenn du willst, kannst du per Tastendruck in diese alternative Steuervariante wechseln. Dann hast du deinen Soldaten wie bei einem Actionspiel direkt unter Kontrolle. Wie das bei den meisten Actionspielen üblich ist bewegst du dann deinen Mann mit der Tastatur. Das zielen und ballern erledigst du dagegen weiterhin mit der Maus. Damit bist du mitten im Geschehen, anstatt nur aus sicherer Entfernung Befehle zu erteilen. Außerdem macht das ungeheuer viel Spaß und hat noch einen weiteren Vorteil. Beim manuellen zielen triffst du viel besser als deine KI-Soldaten. Dadurch bekommt das ganze wesentlich mehr spielerischen Tiefgang. Im Direktsteuerungsmodus kannst du nämlich ganz gezielt Schwachstellen des Gegners angreifen wie z. B. Lkw-Reifen oder den Geschützturm eines Panzers.

Zum betrachten der sehenswerten Landschaften hat man meistens keine ZeitZum betrachten der sehenswerten Landschaften hat man meistens keine Zeit

Zusammenspiel

Wer allerdings mit einem Soldaten Alleingänge unternehmen will, wie bei einem klassischen Ballerspiel wird bald merken, dass er damit nicht weit kommt. Schließlich ist "Soldiers" kein reinrassiges Ballerspiel und deshalb kommt es auf dass Zusammenspiel der beiden Steuervarianten an. Den Befehl "In Deckung gehen" kannst du dagegen nur per Icon erteilen. Das ermöglicht ein kluges taktisches vorgehen. Zuerst versteckst du z. B. deine Infanteristen in einem Gebüsch und dann greifst du in deinem Panzer mit der Direktsteuerung ganz gezielt deinen Gegner an. Deine klug handelnden KI-gesteuerten Kameraden geben dir dabei selbstständig Feuerschutz. So kannst du ganz praktisch die beiden Steuerungsvarianten ausnutzen und das ist auch bitter nötig, da dein kleine Heldentruppe meistens hinter den feindlichen Linien operiert und deshalb immer einem zahlenmäßig weit überlegenen Feind gegenübersteht. Dabei gibt es allerdings einen großen unterschied zu dem Taktikhighlight "Commandos 3". Du befehligst keine Spezialisten, deren Fähigkeiten du gekonnt einsetzten musst, sondern fast perfekte Allrounder. Jeder deiner Männer kann schwimmen, Panzer fahren, das MG bedienen oder Granaten werfen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Soldiers - Heroes of World War 2

Alle Meinungen

Heroes of World War 2 (Übersicht)