Vorschau Company of Heroes 2: Kampf gegen Deutschland

von Thomas Stuchlik (22. Mai 2012)

Wenn ihr Strategie-Spiele mögt, solltet ihr euch anhören, was es über Company of Heroes 2 zu berichten gibt. Die Redaktion hat sich das Spiel bei den Entwicklern bereits ansehen können.

Beissende Kälte, brachiale Schlachten: Company of Heroes geht an die Ostfront.Beissende Kälte, brachiale Schlachten: Company of Heroes geht an die Ostfront.

Von Frankreich nach Russland: Nach der Invasion der Normandie führt THQ Hobbystrategen an die frostige Ostfront. Im Echtzeitstrategie-Spiel Company of Heroes 2 schlüpft ihr in die Rolle eines sowjetischen Kommandanten, der die deutsche Invasion verhindern soll.

Sowjetunion, 1941. Deutsche Truppen rücken ungebremst in russische Gebiete vor. "Unternehmen Barbarossa" ist eine der erbarmungslosesten Operationen des Zweiten Weltkriegs. Grund für Entwickler Relic Entertainment (Dawn of War) ihren Nachfolger zum Taktik-Epos Company of Heroes 2 in den Osten zu verlegen.

Bereits der hervorragende Vorgänger Company of Heroes heimste Höchstwertungen im Jahr 2006 ein. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an den Nachfolger.

Doch schließlich hatten die Macher sechs Jahre Zeit ein kerniges Strategie-Spektakel auf die Beine zu stellen. Und so wie aussieht, ist ihnen das auch gelungen.

Der Spieler steht nunmehr auf Seite der damaligen Sowjetunion, um mit seinen Einheiten die vorrückenden deutschen Militärs zu zerschlagen. Die Kampagne führt dabei von den Toren Moskaus bis nach Berlin.

Am erfolgreichen Grundprinzip des Spiels rütteln die Entwickler nicht. Stattdessen gibt es zahlreiche Detailverbesserungen.

Kein Nebel des Krieges

In der kalten Umgebung bilden Eis und Schnee ein entscheidendes Spielelement. In der weissen Pracht bahnt sich eure Infanterie nur langsam ihren Weg.

Mit "TrueSight" schränken Bäume und Hindernisse die dynamische Sichtweite ein.Mit "TrueSight" schränken Bäume und Hindernisse die dynamische Sichtweite ein.

Gut wenn hier ein Panzer als Räumfahrzeug dient. Gleichzeitig bietet der Schnee auch taktische Möglichkeiten zur Deckung der Truppen.

Statt dem genreüblichen "Nebel des Krieges" (Fog of War) mit konkret begrenzter Sichtweite kommt hier das sogenannte TrueSight-System zum Einsatz. Eure Einheiten besitzen dabei ein dynamisches Sichtfeld, das durch Hindernisse, Hügel oder Häuser geschmälert wird. Nicht einsehbare Bereiche erscheinen dann grau.

Die Entwickler versprechen vielseitigere Missionen und das bewährte Rohstoff-Management wie im Vorgänger. Doch genaue Fakten darüber sind noch geheim, ebenso wie die Mehrspieler-Modi.

Bekannt ist, dass ihr online wahlweise auf russischer oder deutscher Seite spielt. Die Deutschen setzen dabei auf fortgeschrittene überlegene Technik, die Russen dagegen auf schiere Truppenstärke.

Dieses Video zu CoH 2 schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Ein einziges cleveres Feature reichte bei Mittelerde - Mordors Schatten aus, um aus “Der Herr der Ringe: Spiel (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Spielmodus "Drei gegen Drei" könnte fester Bestandteil werden

Overwatch: Spielmodus "Drei gegen Drei" könnte fester Bestandteil werden

Overwatch wird hauptsächlich im Modus "Sechs gegen Sechs" gespielt. Lediglich in der Arcade-Abteilung des Spiels k (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoH 2 (Übersicht)