Vorschau E3 2012 - Keine Konkurrenz zu Konsolen-Reihe, Kampfsystem

Keine Konkurrenz zu Konsolen-Reihe

Wer sich nun sorgt, dass die Saga um die Schriftrollen der Ältesten nur noch im Netz ihre Fortsetzung findet, kann beruhigt sein. Entwickler Zenimax Online zeichnet für The Elder Scrolls Online verantwortlich, während Bethesda für die Entwicklung einer potentiellen Fortsetzung von Skyrim zuständig ist.

Alten Corimont könntet ihr aus The Elder Scrolls - Arena kennen.Alten Corimont könntet ihr aus The Elder Scrolls - Arena kennen.

Ein weiteres Indiz dafür, dass die Online-Welt nicht in direkter Konkurrenz zur eigentlichen Elder-Scrolls-Reihe steht, ist die Geschichte des Spiels. Die spielt nämlich rund 1000 Jahre vor den Erlebnissen von Dovahkiin in Skyrim. So kommen sich die beiden Projekte nicht ins Gehege.

In The Elder Scrolls Online stehen sich drei Fraktionen gegenüber:

  • Der sogenannte Ebonheart-Pakt im Nordosten,bestehend aus Dunkelelfen, Nord und Argoniern
  • der von Hochelfen, Khajiit und Waldelfen geschmiedete Aldmeri-Bund im Südwesten
  • das Daggerfall-Abkommen im Nordwesten, in dem sich Orks, Bretonen und Rothwardonen zusammenschließen

Daedra-Fürst mit Riesenankern

Habt ihr euch für eine der drei Fraktionen entschieden, könnt ihr euch ins Hauptspiel stürzen. Dessen Hintergrund: Der Daedra-Fürst Molag Bal hat euch um eure Seele erleichtert, die ihr schmerzlich vermisst und deshalb zurückerobern möchtet.

Schöne Landschaften kommen in The Elder Scrolls Online nicht zu kurz.Schöne Landschaften kommen in The Elder Scrolls Online nicht zu kurz.

Das ist nur möglich, wenn ihr die Herrschaft des Fürsten von Tamriel abwendet. Diese versucht er beispielsweise zu erlangen, indem er seine Dämonenwelt mit Tamriel verknüpft. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Mittels riesiger Haken, den sogenannten Dark Anchors, will Molag Bal an Tamriel andocken.

Eure Aufgabe ist es, die von Daedra-Dämonen bewachten Anker wieder in die Dämonenwelt verschwinden zu lassen. Klar, dass ihr dafür zunächst mal die Dämonen zu beseitigen habt. Als Lohn warten unter anderem Ruhm und neue Fähigkeiten in der Kämpfergilde auf euch.

Dieser Teil des Spiels wendet sich an Spieler, die mit dem Einzelspieler-Prinzip von Skyrim vertraut sind.

Benutzeroberfläche und Kampfsystem

Neben dem Hintergrund der Geschichte brennt euch natürlich die Frage nach der Benutzeroberfläche und dem Kampfsystem des Spiels auf den Nägeln.

Tja, Handel treiben oder sich das Gewünschte mit Hilfe des Schwerts besorgen?Tja, Handel treiben oder sich das Gewünschte mit Hilfe des Schwerts besorgen?

Wie in so vielen Online-Rollenspielen gibt es in The Elder Scrolls Online kein direktes Kampfsystem. Anders als beispielsweise in Tera wo ihr eure Gegner mit Hilfe eines Fadenkreuzes beharkt, zieht ihr in Tamriel genretypisch mit einer Fertigkeitenleiste ins Gefecht.

Wer nun Angst vor einer überladenen Benutzeroberfläche à la World of Warcraft hat, den beruhigt der Studiochef: "Die Benutzeroberfläche ist minimal. Wir verstecken sie, wenn möglich." Tatsächlich gibt es gerade einmal sechs Plätze in der Leiste.

Die Kämpfe bestreitet ihr aus der Verfolgerperspektive. Für besonders gute Kämpfe erhaltet ihr Extra-Schätze als Belohnung. Dabei braucht ihr euch in Kämpfen, die ihr zusammen mit anderen Spielern bestreitet, nicht darum zu sorgen, dass ihr zu kurz kommt: "Wir wollen, dass Spieler zusammenkommen und sich helfen. Deswegen bekommt auch jeder automatisch von den fallengelassenen Gegenständen genug ab."

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Verdammt große Fußstapfen hat er hinterlassen, der gute Commander Shepard. Zu groß für Sara und (...) mehr

Weitere Artikel

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Publisher so richtig Kohle machen und ganz oben auf der Liste der reichsten Fir (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

E3 2012 (Übersicht)