Vorschau E3 2012 - Massenkämpfe um die Kaiserkrone, Fakten und Meinung

Massenkämpfe um die Kaiserkrone

Zwar richtet sich der Hauptteil von The Elder Scrolls Online an Spieler, die mit dem Einzelspieler-Prinzip von Skyrim vertraut sind. Aber die Entwickler befriedigen natürlich auch die Bedürfnisse von Online-Rollenspielern.

Einer gegen vier Gegner. Trotzdem gewonnen.Einer gegen vier Gegner. Trotzdem gewonnen.

Dementsprechend gibt es im Spiel sogenannte PvP-Kämpfe. "Player versus Player" ist Englisch für Spieler gegen Spieler. Das idyllische Cyrodiil aus Oblivion mutiert in The Elder Scrolls Online zur Kampfzone für Geplänkel zwischen hunderten von Spielern.

Die rekrutieren sich aus den drei genannten Fraktionen. Es gilt, die kaiserliche Stadt von Molag Bals Daedra-Dämonen zu befreien. Wer sich im Kampf besonders herausragend schlägt, dem winkt die Kaiserkrone. Die bringt euch zwar keine Vorteile, ihr seid aber dafür der absolute Obermacker auf dem Server.

Ob ihr nun das Hauptspiel oder die PvP-Kämpfe präferiert, den Entwicklern geht es vor allem darum, euch möglichst viele Freiheiten zu geben: "Du bist der Held im Spiel, das ist am wichtigsten. Du kannst Herrscher werden, Dinge herstellen oder einfach nur Blumen pflücken: Es ist deine Wahl."

Fakten:

  • fast ganz Tamriel ist enthalten
  • drei Fraktionen, neun Rassen
  • Fertigkeitenleiste mit nur sechs Plätzen
  • indirektes Kampfsystem
  • Massenschlachten zwischen drei Fraktionen in Cyrodiil
  • Sieger der Schlacht erwirbt die Kaiserwürde
  • Grafik nicht so gut wie in Skyrim
  • öffentliche Verliese mit möglicher Zusammenarbeit
  • dank des Klassensystems verschiedene Rollen einer Gruppe spielbar
  • viele Nebenaufgaben mit Tiefgang
  • Auftraggeber mit Sprachausgabe
  • erscheint voraussichtlich 2013 für PC und Mac

Meinung von Marius Nied

The Elder Scrolls Online ist fraglos beeindruckend. Eine Welt dieser Größe zu erschaffen ist an sich schon eine Leistung. Dazu kommen unzählige Aufgaben, die auch Liebhaber von Skyrim und Oblivion begeistern werden. Aber auch klassische Online-Rollenspieler fühlen sich von den riesigen PvP-Schlachten mit Sicherheit angesprochen.

Klar, dass bei einem Spiel mit solchen Ausmaßen auch Abstriche gemacht werden müssen. Wer eine Grafik wie in Skyrim erwartet, wird sie in The Elder Scrolls Online nicht finden, auch wenn dem Spiel anzusehen ist, wie viel Liebe zum Detail darin steckt.

Anhänger der bisherigen Elder-Scrolls-Teile, die neu im Online-Bereich sind, werden wohl das direkte Kampfsystem vermissen. Dennoch ist The Elder Scrolls Online eines der wohl ambitioniertesten Projekte des Genres.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

Wer The Elder Scrolls - Legends leichtfertig als Hearthstone-Klon abtut, verpasst ein Kartenspiel mit (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Mit dem gestern veröffentlichten Update für Pokémon Go gibt es jetzt nicht nur garantierte Evolutionss (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

E3 2012 (Übersicht)