Test Dirt Showdown: Die Rallye-Serie auf Kollisionskurs

von Moritz Hornung (08. Juni 2012)

Nur 100 Meter bis zum Ziel. Da kommt ein Van von rechts und zerdrückt den "Hot Rod" wie eine Blechbüchse. Ärgerlich, aber diese Momente sorgen in Dirt Showdown für Nervenkitzel.

Dreckig geht es immer noch zu, auch ohne Rallyes.Dreckig geht es immer noch zu, auch ohne Rallyes.

Die Party- und Trick-Spielmodi der Dirt-Reihe sind bisher nicht bei allen Spielern gut angekommen. Deshalb denkt sich Entwickler Codemasters wohl kurzerhand: "Warum die Fangemeinde spalten, wenn wir auch einfach das Spiel spalten können?" Dirt Showdown ist der erste Teil dieser Strategie.

Hier versammeln sich alle durchgeknallten Show-Events und lassen vermuten, dass es in einem zukünftigen, noch in den Sternen stehenden Dirt 4 noch Rallye- und Rennsport-lastiger zugeht.

In der "Showdown-Tour" nehmt ihr als Einzelspieler an einer bunten Mischung aus Veranstaltungen teil, um Geld für neue Fahrzeuge und Verbesserungen zu verdienen.

1 von 30

Dirt Showdown lässt es krachen

Daneben kehrt der aus Dirt 3 bekannte, sogenannte "Joyride"-Modus zurück. Auf einem großen Gelände gilt es, bestimmte Aufgaben zu erfüllen und versteckte Objekte zu finden.

Glücksspiel auf der Acht-erbahn

Völlig neu im Dirt-Universum sind die sogenannten "8-Ball"-Rennen. Der Name kommt nicht von ungefähr: Die Kurse verfügen über eine oder mehrere Kreuzungen.

Volle Breitseite! So nennt das zumindest der Kommentator.Volle Breitseite! So nennt das zumindest der Kommentator.

So ist zum Beispiel ein Kurs in Form einer Acht. Wie die 8er-Kugel im Billard entscheiden diese Gefahrenstellen auch über Sieg oder eine plötzliche Niederlage. Rechts vor links beachtet hier niemand, also nehmt euch in "Acht"!

Euer Fahrzeug verfügt über eine Nitro-Zündung, die sich wie in FlatOut Ultimate Carnage bei Zusammenstößen auflädt. Das soll euch dazu anstiften, eure Gegner aufs Korn zu nehmen.

Da sich der Nitro aber ohnehin ständig auffüllt, seid ihr schneller, wenn ihr euch aus Keilereien heraus haltet. Am Ende zählt schließlich doch nur die Platzierung. Boni für spektakuläre Unfälle gibt es nicht.

Festzuhalten ist: Die Entwickler haben das Fahrverhalten stark vereinfacht, bremsen ist nur selten nötig. Dementsprechend ist die rechte Schultertaste eurer Steuerung im Dauereinsatz

Altes trifft auf Neues

Gewöhnliche Rundrennen ohne Kreuzungen sind auch mit dabei. Codemasters hat dafür ins Archiv gegriffen und viele Strecken aus früheren Spielen wieder verwendet. Hier und da eine Rampe und ein Reifenstapel mehr, ansonsten sind es die exakt gleichen Kurse.

In lizenzierten Autos dürft ihr Fahrtricks vorführen.In lizenzierten Autos dürft ihr Fahrtricks vorführen.

Bei den Fahrzeugen treffen bekannte (lizenzierte) Modelle auf neue (unlizenzierte) Vehikel. Letztere sind für die Verschrottungsorgien vorgesehen und kommen stilecht mit Rost und Rammschutz daher.

Mit den buchstäblichen "Schrottautos" dürft ihr euch in drei neue Arena-Modi stürzen. In guter alter Destruction Derby-Manier fahrt ihr eure Gegner zu Schrott, stürzt sie von einer Plattform oder versucht so lange wie möglich zu überleben.

Den "Gymkhana"-Modus aus dem Vorgänger benennen die Entwickler in "Hoonigan" um und frischen ihn mit neuen Varianten auf. Auf Zeit versucht ihr hier, so viele Tricks wie möglich auszuführen. Übrigens ist dies der einzige Modus, in dem es noch die Rückspul-Funktion gibt, mit der ihr Fehler ungeschehen macht.

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dirt Showdown (Übersicht)