Vorschau E3 2012 - Feuer frei und klar zum Entern

Feuer frei

Aber natürlich geht es Connor nicht um eine muntere Bootsfahrt. Er sucht einen britischen Marineoffizier.

Connor macht Tarzan Konkurrenz.Connor macht Tarzan Konkurrenz.

Bevor er sich diesen aber vorknöpfen kann, greifen beidseitig immer wieder feindliche Schiffe an. Auffällig: Connor befehligt das Abfeuern der Kanonen unabhängig voneinander. Er bestimmt also, ob Backbord oder Steuerbord geschossen wird.

Wie in manch anderem Piratenspiel ist es also eure Aufgabe, das eigene Schiff entsprechend auszurichten, um echte Treffer zu landen. Denn je mehr Kugeln ihren Weg ins Ziel finden, desto schneller ist die Schlacht gewonnen.

Erneut beeindruckt Ubisoft mit tollen Physik-Spielereien: Ein Schiff treibt nach diversen Treffern seitlich im Wasser. Ihr spürt regelrecht, wie es langsam voll läuft und den Wellen chancenlos ausgeliefert ist.

Klar zum Entern

Auch Connors Schiff kommt in der Schlacht nicht ungeschoren davon: Immer wieder donnern die feindlichen Kanonenkugeln durch die Luft. Die Kameraden an Bord ducken sich panisch weg.

In Boston kommt es zu blutigen Auseinandersetzungen.In Boston kommt es zu blutigen Auseinandersetzungen.

Manch einer wechselt die Position. Die Aquila ist in diesem Moment ein kleiner Mikrokosmos voller Leben und Aufregung. Und der Abschnitt ist weit mehr als nur eine lineare Schieß-Einlage wie beispielsweise in The Legend of Zelda - Phantom Hourglass.

Das Schiff nimmt beträchtlichen Schaden und so verändert sich auch die Oberfläche des Decks. Dicke, schwarze Schmauchspuren und glimmendes Holz zieren schließlich die Aquila, als sie in einer kurzen Zwischensequenz zum Entern ansetzt.

1 von 3

Erste Eindrücke aus Assassin's Creed 3 - Liberation

Während der britische Kapitän noch Musketen verteilt, macht sich Connor schon auf den Weg. Mit einem gewaltigen Satz springt er von einem Schiff zum anderen, zückt im Flug die Axt und schlägt zu!

Ein ganz normaler Tag

Schnitt. Szenenwechsel. Connor ist in Boston unterwegs. Die Straßen sind friedlich. Aber trotzdem ist die Unterdrückung durch die britischen Invasoren spürbar. Ein Rotrock bedrängt eine junge Frau. Zeit einzuschreiten.

Auf der Flucht schnappt sich Connor eine Flinte.Auf der Flucht schnappt sich Connor eine Flinte.

Connor versteckt sich in einem fahrenden Strohwagen und reißt den Wachmann mit einem Ruck hinein. Er beherrscht sein Handwerk, erledigt einen weiteren Wachmann lautlos und bahnt sich seinen Weg durch die belebten Gassen Bostons.

In einem späteren Moment geht es nicht ganz so heimlich zu. Denn hier gerät Connor in handfeste Auseinandersetzungen, die das beidhändige Kampfsystem demonstrieren. Connor agiert schneller als Ezio in Assassin's Creed 2 und kann nicht nur kontern, sondern die gegnerische Deckung auch aktiv aufbrechen.

Dabei wechselt er nahezu stufenlos zwischen seiner Tomahawk-Axt, den versteckten Klingen der Assassinen und den Pistolen. In einigen Szenen wirkt es beinahe so, als wären Deckungen geschmeidige Übergangsaktionen zu tödlichen Angriffen.

Messerattacken gehen flüssig in andere Bewegungsabläufe über. Die Pistole sitzt bei Connor ebenfalls sehr locker und verfügt über zwei Schuss, ehe das Halbblut nachladen muss.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: E3 2012  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

E3 2012 (Übersicht)