Vorschau Call of Duty - Black Ops 2: Endlich mehr Freiheit?

von Olaf Bleich (07. Juni 2012)

Entwickler Treyarch präsentiert auf der Spielemesse E3 neues Material von der Shooter-Front. Wie stehen die Zeichen bei Black Ops 2?

Der Drohnenkrieg beginnt im Jahr 2025.Der Drohnenkrieg beginnt im Jahr 2025.

Marius Müller-Westernhagen sang in den Achtzigern: "Freiheit, Freiheit, ist die einzige, die fehlt." Und man könnte glatt meinen, diese Zeilen wären für die letzten Teile von Call of Duty geschrieben worden.

Denn Call of Duty - Modern Warfare 3 und Call of Duty - Black Ops sind als Schlauch-Shooter verschrien. Bombastisch inszeniert, aber doch ein wenig lieblos und zu linear gestaltet.

Entwickler Treyarch gelobt im Jahr 2012 Besserung und katapultiert euch in die Zukunft. Genauer gesagt ins Jahr 2025. In Call of Duty - Black Ops 2 bedrohen erneut fiese Terroristen die Freiheit der westlichen Welt.

Doch diesmal sind es keine Araber mit Atombomben. Der neue Schurke ist Superhirn Raul Menendez. Er hackt die amerikanische Drohnenstaffel und greift damit die USA und China an. Ein Weltkrieg droht.

1 von 99

Mit Call of Duty - Black Ops 2 im Krieg

Mehr Freiheit gönnen sich die Entwickler von Treyarch auch in der Auswahl ihrer Autoren. Für die Geschichte hinter Call of Duty - Black Ops 2 ist David Goyer verantwortlich. Er hat unter anderem die Drehbücher zu Blade oder The Dark Knight verfasst.

Sein Gegenstück zum "Joker" Menendez ist die Familie Mason. Black Ops 2 verbindet nämlich Generationen. Daher spielt ihr sowohl den aus dem Vorgänger bekannten Alex Mason als auch dessen Sohn David.

Viel Action, angestaubte Grafik

Treyarch weiß ein Call of Duty in bester Hollwood-Manier zu präsentieren: Nämlich wie einen Action-Reißer von Michael Bay. Und so jagt auch in Black Ops 2 ein Höhepunkt den nächsten.

Mason Junior und das zerstörte Los Angeles.Mason Junior und das zerstörte Los Angeles.

In den ersten Minuten stürzt ein Hubschrauber ab, Jeeps überschlagen sich. Wenige Sekunden später klemmt ihr euch bereits hinter das FLAK-Geschütz und holt damit gehackte Drohnen aus der Luft.

Black Ops 2 basiert weiterhin auf der aufgebohrten Grafik-Technik von Call of Duty 2. Dafür ist das Ergebnis schon sehr beachtlich. Schließlich raucht, kracht und explodiert hier die halbe Welt um euch herum. Trotzdem ist das Spiel nicht mehr ganz taufrisch.

Gerade beim Blick auf die Texturen - etwa beim Klettern in den Panzer - wird manch einer die Nase rümpfen. Da haben Battlefield 3 oder auch Medal of Honor - Warfighter sicherlich mehr auf dem Kasten.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: E3 2012  

Kommentare anzeigen

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

In den vergangenen Tagen zeigten sich Zocker über soziale Netzwerke nicht von ihrer besten Seite. Nach Hasstiraden (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

E3 2012 (Übersicht)