Der Höhepunkt der Spielemesse E3 2012 - Star Wars 1313, Tomb Raider

(Kolumne)

Beispiel 1: Star Wars 1313

"Menschen lesen von klein auf Gesichter", erklärt etwa Entwickler Matt Shell bei der Präsentation von Star Wars 1313. Star Wars 1313, das ist ein neues Actionspiel im Universum von Star Wars.

LucasArts verspricht für Star Wars 1313 erwachsene Action.LucasArts verspricht für Star Wars 1313 erwachsene Action.

Ein Spiel, das dessen Macher als das erste erwachsene Spiel in diesem Universum bezeichnen. Weshalb? Wegen der Mimik der Charaktere. "Menschen sind Meister darin, selbst die kleinsten Mikroausdrücke wahrzunehmen und unterbewusst zu interpretieren", weiß Shell.

Kein Wunder also, weshalb die maskenhaften Gesichter der meisten Spiele eure Herzen bisher nicht berühren. Während bei Filmen vermutlich fast jeder schon mal heimlich ein Tränchen vergossen hat, leben Spiele meist allein von Wettstreit, Sammeltrieb und möglichst dicken Explosionen. Das ist in Ordnung, aber sicherlich nur die Spitze des im Meer der Möglichkeiten treibenden Eisbergs.

Star Wars 1313 setzt zusätzlich auf aufwändige Mimik. Mit zwei Kameras zeichnen die Entwickler jede Regung in den Gesichtern von Schauspielern auf und übertragen sie in ihr Spiel. Tatsächlich wirkt im gezeigten Spielabschnitt die nicht vorberechnete Unterhaltung der zwei Haudegen lebensnah, glaubhaft.

Mal sehen, als wie gehaltvoll sich nächstes Jahr das dazugehörige Spiel entpuppt. Das roch bei der Präsentation ein wenig nach Gears of War 3.

Beispiel 2: Tomb Raider

Vor ein paar Jahren hätte ich gedacht, mir fallen die Finger aus, bevor ich folgenden Satz tippe: Ich liebe das neue Tomb Raider. TOMB RAIDER! Ich! Verrückt!

Noah Hughes von Tomb RaiderNoah Hughes von Tomb Raider

Ich liebe es, weil sich das Ballonbusen-Püppchen Lara Croft inzwischen in einen Menschen verwandelt zu haben scheint. Und natürlich, weil sie sich inzwischen nicht mehr wie ein Airbus 380 auf zwei Beinen steuert wie früher. Aber hauptsächlich wegen ihrer nun menschlichen Seite.

"Wir behandeln die Serie mit Respekt, starten die Geschichte um Lara Croft allerdings neu", erklärt Noah Hughes im Gespräch. Zum Neustart gehört, dass Lara kein Superman mit Silikonkissen mehr ist, sondern eher so eine Art Spiderman ohne Netz.

Als Lara im Wald etwa das erste Mal aus Hunger einen Hirsch erlegt, hadert sie mit sich. Der Hirsch liegt von einem Pfeil getroffen reglos am Boden, atmet schwer. Lara murmelt ein "Sorry" beim Anblick des edlen Geschöpfs. Sie überwindet sich, das Tier auszunehmen, übergibt sich fast dabei.

Die Entwickler untermalen das mit dramatischen Geigenklängen. Ja, ich nehme ihr die Skrupel ab, lese die Abscheu in ihren Augen. Das gefällt mir, denn es zeigt, dass sie kein herzloses Monster ist, keine stereotypische Videospielfigur. Im März 2013 soll die neue Lara für PC, 360 und PlayStation 3 durchstarten.

Weiter mit: Beyond und Gewalt

Tags: E3 2012   Onkel Jo  

Kommentare anzeigen

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Jeder kennt sie, viele rollen beim Gedanken daran mit den Augen, sie sind vom Aussterben bedroht und würden uns (...) mehr

Weitere Artikel

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

Erst im März stellte AMD seine neue CPU „Ryzen“ vor, die besonders in Anwendungen gegen Intels teuerst (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

E3 2012 (Übersicht)