Test Spec Ops - The Line - Entscheidungsfreude ist angesagt, Sand im Spielmechanik-Getriebe

Entscheidungsfreude ist angesagt

Auf alles habt ihr dann eben doch keinen Einfluss. Aber was es bedeutet, so zu sein wie sie, entscheidet und fühlt ihr mit.

Der Schauplatz Dubai wirkt verstörend und brutal.Der Schauplatz Dubai wirkt verstörend und brutal.

So gilt es im Verlauf des Spiels eine von vielen Entscheidungen zu treffen: Vor euch hängen zwei Männer an Seilen von einer Brücke. Ihr seid gezwungen, einen von beiden zu erschießen. Einer ist ein Wasserdieb.

Der andere ein Soldat, der dem Dieb das Handwerk legen wollte und dabei dessen Familie umgebracht hat. Wen erledigt ihr? Wer hat es verdient? Beide? Keiner? Oder schießt ihr einfach auf die Seile? Ihr habt die Wahl - müsst aber natürlich mit den Konsequenzen umgehen und leben.

Da die Stadt nur noch Ödland ist und die Umgebung genau so feindselig wie ihre Einwohner, überlebt ihr nur mit aggressiver Selbstverteidigung. Ihr versucht nur eins: nicht zu sterben. Und das ist trotz der recht kurzen Spielzeit keine leichte Aufgabe.

Nutzt eure Deckung und feuert blind

In jedem Kampf konfrontiert euch das Spiel mit einem anderen Hindernis. Grelles Gegenlicht, undurchsichtige Sandstürme oder ein notgelandetes Flugzeug erschweren euch Sicht und Vorankommen.

Sandstürme verschlechtern eure Sicht extrem - Gegner erscheinen nur noch als Silhouetten.Sandstürme verschlechtern eure Sicht extrem - Gegner erscheinen nur noch als Silhouetten.

Durch unterschiedliche Gegnertypen sind die Kämpfe taktisch und actionreich zugleich. Gegen Granaten hilft nur die Flucht, bei schweren Geschützen Deckung und gegen schnelle, aggressive Spezialeinheiten rettet euch nur ein Gegenangriff.

Im Grunde geht ihr zu Beginn eines jeden Kampfes in Deckung. Dann peilt ihr die Lage und schaltet einen Bösewicht nach dem anderen aus. Zwischendurch könnt ihr per Aktionstaste zur nächsten Deckung sprinten, um die Gegner weiter unter Druck zu setzen.

Wenn ihr wie bei Rainbow Six Vegas blind aus der Deckung feuert, haltet ihr während heftiger Feuergefechte die Feinde auf Distanz - ohne euren Schutz aufzugeben.

Das funktioniert super. Zerstört ihr Glasscheiben oder kleine Mauern, begräbt der Strom aus Sand die darunter oder daneben stehenden Bösewichter unter sich.

Sand im Spielmechanik-Getriebe

Tauchen in der Ferne zum Beispiel mehrere Aufständische auf, markiert ihr für eure zwei Kameraden den Scharfschützen. Damit kümmern sie sich primär um dessen Eliminierung und ihr stürzt euch in den Nahkampf. Dann lasst ihr Blendgranaten werfen, um den Druck der Gegner zu verringern.

Eine Yacht ist im vom Sand völlig eingenommenen Dubai weniger Wert als ein Glas Wasser.Eine Yacht ist im vom Sand völlig eingenommenen Dubai weniger Wert als ein Glas Wasser.

Mit einem tiefgehenden Befehlssystem wie in Ghost Recon Advanced Warfighter 2 habt ihr es hier aber nicht zu tun. Yager hält alles simpel - und das ist auch gut so. Denn während euch eure Mannschaftskameraden das ein oder andere Mal das Leben retten, nimmt es euch die Spielmechanik umgehend wieder weg.

Es passiert häufig, dass Walker nicht in Deckung geht. Oder nicht dorthin sprintet, wo er hinrennen soll. Ihr sterbt also stehend hinter einer Mauer oder auf halbem Weg, weil euch die gegnerischen Kugeln durchlöchern. Das frustriert.

Obendrein könnt ihr euch nicht rollen. Schnellstmöglich in Deckung zu gehen, ohne dabei unzählige Treffer einzustecken, ist somit nicht möglich - dafür sterbt ihr umso häufiger.

Weiter mit: Optik, Sound, Mehrspieler, Fakten und Meinung

Inhalt

Kommentare anzeigen

Diese Spiele der E3 haben uns so richtig beeindruckt

Diese Spiele der E3 haben uns so richtig beeindruckt

Nun ist sie auch schon wieder rum, die Spielemesse E3. Sehr viele, vielleicht zu viele, Spiele gab es zu sehen. In (...) mehr

Weitere Artikel

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

Der Sommer ist schön. Nöch schöner wird er für die Games-Community durch den obligatorischen Steam (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Spec Ops - The Line

picblick
99

Alle Meinungen

Spec Ops - The Line (Übersicht)