Test Dynasty Warriors 5 - Seite 2

Alle(s) kein ProblemAlle(s) kein Problem

Ein sehbarer Fortschritt

Man merkt deutlich, dass die Grafik seit dem letzten "Dynasty Warriors" etwas aufpoliert wurde. Leider merkt das auch die Engine, die bei zu vielen Gegnern gleichzeitig auf dem Schirm leichte Ruckler produziert, die aber beim Spielen nicht wirklich stören, da sie nicht allzu stark auffallen. Generell wurde die Zahl der Feinde in den Schlachten stark erhöht und ein Kampf mit ca. 40 Gegnern gleichzeitig macht einfach riesig viel Spaß. Die Animationen der Spielfiguren sind, wie in allen Teilen zuvor, akzeptabel. Auch wenn man hier ein paar Verbesserungen merkt, wirklich überzeugend ist es immer noch nicht. Der größte Kritikpunkt an den Vorgängern, die nicht vorhandene KI, wurde auch hier nicht wirklich verbessert - jedenfalls sind die Gegner so dumm wie schon immer. Ebenfalls unverändert blieb die Steuerung. "DW"-Veteranen finden nach 3 Sekunden die richtigen Tasten und auch für alle anderen sollte ein flüchtiger Blick ins Booklet ausreichen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Blutgetränkter Sand, schreckliche Mutationen und orientalische Stripperinnen - Conan der Barbar ist ein beliebtes (...) mehr

Weitere Artikel

Mord in Russland wegen einem Streit über Grafikkarten

Mord in Russland wegen einem Streit über Grafikkarten

(Bildquelle: Fraghero.com) Zwei langjährige Freunde stritten sich in Russland über eine simple Frage: Ist die (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dynasty Warriors 5 (Übersicht)