Test Beat the Beat - Rhythm Paradise - Abwechslungsreiche Minispiele mit schrägem Humor, Verschenktes Potenzial im Mehrspieler-Modus

Abwechslungsreiche Minispiele mit schrägem Humor

Mit über 50 Minispielen werben Verpackung und Werbeanzeigen für Beat the Beat. Und ja, die sind tatsächlich alle unterschiedlich - zumindest optisch.

Hier seid ihr Wrestler und sollt im Takt der Musik Fragen beantworten oder posieren.Hier seid ihr Wrestler und sollt im Takt der Musik Fragen beantworten oder posieren.

Das Spielprinzip, im richtigen Rhythmus Aktionen auszuführen, bleibt natürlich bei allen Disziplinen bestehen. Die sind aber teils witzig gemacht. So viel Variantenreichtum wie das Rhythmusspiel Patapon 3 erreicht Beat the Beat trotzdem nicht.

Beispielsweise beschützt ihr zwei Eichhörnchen vor heranrollenden Bällen. Die Nager sitzen in einem Erdloch bei einem Rendezvous, während ihr als Junge auf einer Bank sitzt und fleißig nach Fußbällen, Basketbällen und Footballs tretet. Oder ihr piekst mit einer Gabel Erbsen auf, die euch jemand zuflitscht.

Zu Beginn einer anderen Disziplin seht ihr eine Katze und einen Hund in ihren Propellerflugzeugen über den Baumwipfeln eines Waldes fliegen. Da kommt der Katze eine Idee:

Mit den Worten "Sag mal, ist dir gerade auch so nach Badminton?" startet eine Partie Federball über den Wolken. Ein Paradebeispiel für den schrägen Humor von Beat the Beat. Und ja, auch das erinnert an ... na, wer weiß es? Genau, WarioWare!

Verschenktes Potenzial im Mehrspieler-Modus

Pro fünf gespielten Disziplinen schaltet ihr eines der zuvor gespielten Spiele für den Duett-Modus frei. Hier dürft ihr zu zweit antreten und gemeinsam Punkte sammeln. Ein echtes Gefühl von Wettkampf bleibt hier aus.

In der Auswertung seht ihr, wie gut ihr harmoniert. Soll heißen: wie sich eure Fehlerquote ähnelt.In der Auswertung seht ihr, wie gut ihr harmoniert. Soll heißen: wie sich eure Fehlerquote ähnelt.

Doch auch wer lieber zusammen spielt als gegeneinander, hat Grund sich zu ärgern. Nach beispielsweise guten eineinhalb Stunden im Einzelspieler-Modus stehen gerade einmal zwei Spiele im Mehrspieler-Modus offen.

Wer hier gut genug ist und eine Medaille holt, darf noch Endlos-Spiele freischalten. Hier wehrt ihr als Samurai zum Beispiel eine Klinge ab, die auf euren Kopf zusaust.

Seid ihr dreimal getroffen, habt ihr verloren. Es geht also nur darum, möglichst hohe Punktzahlen zu erreichen. Um euch selbst immer wieder zu schlagen.

Wer sich also Beat the Beat kaufen will, um zusammen zu spielen, der hat nicht lange Freude am Mehrspieler-Teil. Durch die kurze Dauer der einzelnen Minispiele könnt ihr euch aber auch ohne Probleme im Einzelspieler-Teil abwechseln. Moment, an dieser Stelle würde doch ein Vergleich zu einem bekannten Wario-Spiel passen, oder?

Die Fakten:

  • Sammlung von zweidimensionalen Minispielen
  • erfordert Rhythmusgefühl
  • einfach zu lernen, schwer zu meistern
  • schräger Humor mit schwankender Qualität
  • simple Steuerung
  • wahlweise englischer oder japanischer Ton
  • dürftiger Mehrspieler-Teil
  • Musik kann auf Dauer nervtötend sein

Meinung von David Dieckmann

Beat the Beat ist skurril, witzig, schnell und fordernd. Trotzdem will mich der Humor des Spiels nicht ganz so fesseln, wie es eben bei WarioWare der Fall war. Wer das noch nie gespielt hat, dem empfehle ich, sich lieber "Wario Ware - Smooth Moves" für die Wii zu kaufen.

Wer allerdings ein Freund der Wario-Minispiele ist, der kann mit Beat the Beat nicht viel falsch machen. Das Spiel ist allemal gut genug für einige erheiternde Stunden vor dem Fernseher. Kleiner Tipp: Stellt den Ton auf "japanisch", dann hören sich die Figuren noch ulkiger an.

82

meint: Mischung aus Musik- und Party-Spiel, das mit schrägem Humor unterhält. Der Mehrspieler-Modus hätte größer ausfallen dürfen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

Destiny 2: Das hält die Community von der Beta

Destiny 2: Das hält die Community von der Beta

Die Beta von Destiny 2, die am Wochenende für alle Interessierten die Türen geöffnet hat, ist vorbei. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Need for Speed - Payback: Von der Schrottkarre zum heißen Flitzer

Need for Speed - Payback: Von der Schrottkarre zum heißen Flitzer

Für viele Autonarren steht das Tuning ihres Traumwagens weit oben auf der Wunschliste. Ein Auto perfekt auf die ei (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Beat the Beat - Rhythm Paradise

Alle Meinungen

Beat the Beat - Rhythm Paradise (Übersicht)