Special Minecraft: 10 Mods für ein besseres Spielerlebnis - gratis!

Platz 4: Too many items

Die Spielwelt von Minecraft befolgt das sogenannte Sandkastenprinzip: Ihr dürft die Umgebung nach Gusto gestalten und verändern, im Kreativmodus sogar ohne Beschränkung der Rohstoffe!

Solche Explosionen könnt ihr dank unbegrenztem Dynamit-Vorrat aus "Too many items" jederzeit selbst verursachen.Solche Explosionen könnt ihr dank unbegrenztem Dynamit-Vorrat aus "Too many items" jederzeit selbst verursachen.

"Too many items" stellt euch sämtliche Rohstoffe auch für den Überlebensmodus zur Verfügung, ohne dass ihr dafür stundenlang in der Spielwelt herumbuddeln müsst. Klickt einfach auf den gewünschten Gegenstand in einer Extraleiste, schon landet ein ganzer Stapel davon in eurem Inventar.

Weitere Vorteile: Ihr dürft eure Gegenstandsbelegungen abspeichern, mitten im Spiel zwischen Überlebens- und Kreativmodus umschalten und die Tageszeit manipulieren.

Diese Möglichkeiten sind gerade für die diejenigen unter euch nützlich, die selbst an einer eigenen Karte basteln oder in ihrer bestehenden Welt auf die Schnelle einfach ein paar kreative Dinge ausprobieren wollen. Oder, kürzer ausgedrückt, für sogenannte Cheater.

Fazit: Optimale Hilfe für alle, die schnell und effizient eigene Bauten errichten, oder einfach ein wenig experimentieren wollen.

Hier geht's zum Download:

Zum Forumbeitrag der Mod auf minecraftforum.net (englischsprachig)

Platz 3: Herobrine

Um Herobrine ranken sich eine Menge Gerüchte. Manche Spieler bezeichnen ihn als einen bösen Geist in einer früheren Spielfassung, andere schwören darauf, dass das ein Wesen ist, welches zwischen aktueller Minecraft-Version und realer Welt wandert.

Sieht - abgesehen von seinen leeren Augen - genauso aus wie die Spielfigur: der ultraböse Herobrine.Sieht - abgesehen von seinen leeren Augen - genauso aus wie die Spielfigur: der ultraböse Herobrine.

Doch egal, was die Gerüchte besagen: Diese Mod bringt ihn definitiv ins Spiel! Sobald ihr das Paket installiert und ein spezielles Totem aufstellt, passiert ... nichts! Vorläufig zumindest ...

Erst im Laufe der Zeit, wenn ihr Herobrine vergessen habt, taucht dieser Nichtspielercharakter mit leeren Augen plötzlich auf und macht euch das Leben schwer. Herobrine greift euch nicht nur physisch an, sondern stellt euch auch Fallen.

Beispielsweise platziert er Dynamit am Boden, zündet den Wald um euch herum an oder lässt in eurer Nähe Lava regnen. Nach der Installation dieser Mod lebt ihr in ständiger Angst!

Fazit: Dank dieser Modifikation könntet ihr in Minecraft an Verfolgungswahn leiden. Und vielleicht auch in der realen Welt!

Hier könnt ihr die Modifikation herunterladen:

Zum Forumbeitrag der Modifikation auf minecraftforum.net (englischsprachig)


Druckversion

Kommentare anzeigen

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Minecraft

DDDD-2
92

Wird nie langweilig

15.08. von DDDD-2 (4) 1

dogler
90

Suchtfaktor hoch 3

27.07. von dogler (7) 2

Alle Meinungen