Vorschau Company of Heroes 2: Bericht vom Einsatz an der Ostfront

von Thomas Stuchlik (29. August 2012)

Im kommenden Stategiespiel Company of Heroes 2 kämpft ihr nicht nur gegen den Feind, sondern auch gegen die eisige Natur. spieletipps traf die Entwickler von Relic.

Die kalte Jahreszeit macht eurer Kriegsmaschinerie zu schaffen.Die kalte Jahreszeit macht eurer Kriegsmaschinerie zu schaffen.

Wie bereits im Artikel "Kampf gegen Deutschland" berichtet, verlagert Company of Heroes 2 euer Einsatzgebiet von der Normandie an die Ostfront. Im Winter 1941 steht die deutsche Wehrmacht vor den Toren Moskaus.

Und in der Rolle der Sowjets warten die härtesten Missionen auf PC-Taktiker. Und zwar nicht nur wegen der Überlegenheit der deutschen Gegner, sondern auch wegen erbarmungsloser Minustemperaturen.

In der Einzelspielerkampagne schlagt ihr euch auf sowjetischer Seite von Moskau quer durch Osteuropa bis Berlin durch. Ein Blick in die Geschichtsbücher beweist jedoch, dass das hier kein Spaziergang wird.

Entsprechend haben die Entwickler Relic Entertainment (**Warhammer 40.000 - Space Marine**, Dawn of War) umfangreiche Recherchen betrieben. Das Ergebnis ist ein recht authentisches Strategiespiele mit im Wesentlichen originalgetreuen Einsatzgebieten. Doch auch der spielerische Anspruch stimmt.

Erfrierende Soldaten und anderes Deckungssystem

Eigentümlicherweise erfüllt das eiskalte Klima das Spiel mit Leben. Denn eure hübsch animierten Trupps stapfen schwergängig durch den Schnee und sammeln sich an Lagerfeuern, um sich aufzuwärmen.

Im russischen Winter lauert der Tod durch Erfrieren, wenn ihr es nicht zum Lagerfeuer schafft.Im russischen Winter lauert der Tod durch Erfrieren, wenn ihr es nicht zum Lagerfeuer schafft.

In der Kälte unterkühlen sie mit der Zeit und erfrieren letztendlich. Und das ganz ohne Kampfeinsatz.

Eine Temperaturanzeige bei jedem Soldaten informiert euch, wieviel Zeit der Einheit vor dem Kältetod bleibt. Abhilfe schaffen neben offenen Feuern auch Deckungen und Häuser.

Übrigens hat Relic auch das Deckungssystem überarbeitet. Eure Einheiten positionieren sich automatisch an eine passende Stelle, um Gegner in Schach zu halten. Ebenso praktisch wie effektiv: Verlassene oder ausgebombte Fahrzeuge wie Transporter und Panzer nutzt ihr einfach für eure Zwecke. Zudem verschafft ihr euch einen taktischen Vorteil, wenn ihr das Vehikel als Barrikade postiert und den Gegner blockiert.

Weiter mit: Eis, Schnee, Fakten und Meinung

Inhalt

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

Civilization 6: Kostenloses Summer-Update krempelt das Spiel gewaltig um

Civilization 6: Kostenloses Summer-Update krempelt das Spiel gewaltig um

Bei Civilization 6 handelt es sich zweifelsohne um eins der beliebtesten und besten Strategie-Spiele auf dem Markt. So (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoH 2 (Übersicht)