Test Brick-Force: Auf in die Klötzchen-Welt

von Mats Brandt (13. August 2012)

Bauen wie bei Minecraft, Kampf und Taktik eines Ego-Shooters. So soll das Online-Spiel Brick-Force sein. Aber ist es wirklich eine Alternative zu den beliebten Pixel-Bausteinen aus Minecraft?

Schon das Spielmenü sieht sehr amüsant aus.Schon das Spielmenü sieht sehr amüsant aus.

Wer es gern blutig mag, stempelt Brick-Force vermutlich direkt als langweilig ab. Hier spritzt kein Lebenssaft, es fliegen keine Finger und ihr könnt nicht über rollende Köpfe stolpern.

Das würde auch gar nicht zum gegebenen Umfeld passen. Die süße Klötzchen-Welt lässt gar nichts anderes als ebenso süße Spielfiguren zu.

Und obwohl Brick-Force ein Mehrspieler-Shooter ist, sind ganz andere Dinge viel verblüffender: Statt stumpfem Geballere ist Kreativität gefragt.

1 von 44

Die Welt von Brick Force

Ihr legt quasi den Grundstein für später, baut eure Karten selbst. Und das kann viele Vorteile haben.

Der Kampf-Teil: Recht Retro

Zwar klingt der Mix aus Ballerei und Bastelei tatsächlich neu, die Spielmechanik ist es aber nicht. Abwechslungsreiche Klassen oder Spezialfähigkeiten glänzen durch Abwesenheit, als Waffen dienen Genrestandards wie Scharfschützengewehre oder Maschinenpistolen.

Bevor der Kampf startet, entscheidet ihr euch für einen Spielraum.Bevor der Kampf startet, entscheidet ihr euch für einen Spielraum.

Noch dazu habt ihr Ausrüstungsgegenstände wie Defibrillator oder Stethoskope. Anstatt eine Funktion zu haben, zum Beispiel verletzte Mitspieler zu verarzten, bieten sie lediglich Boni. Das ist ein bisschen lahm.

Auch bei den Spielmodi findet ihr Altbekanntes: Team-Deathmatch, Deathmatch, Capture the Flag, Defusion (Entschärfung gegnerischer Bomben) und Bauen und Zerstören (Wechsel zwischen Bau- und Kampfphasen). Das erinnert an vielen Stellen an eine Comic-Variante von Counter-Strike.

Dazu kommt die Schwierigkeit, Feind von Freund zu unterscheiden. Denn eigentlich sehen alle gleich aus und Klassen gibt es bekanntlich nicht. Den Namen des Gegners auszublenden bleibt der einzige Ausweg. Allgemein wirkt der Kampf alles andere als böse und außergewöhnlich, viel eher süß und mickrig. Da stört es kaum noch, dass auch eine angemessene Treffer-Rückmeldung fehlt.

Die Kampfvorbereitung

Zuvor zeigt euch die Einführung in kurzer Zeit die wichtigsten Handgriffe. Vor dem Spielstart habt ihr noch einmal die Chance, eure Ausrüstung zu verändern oder euch sogar neue Gegenstände zuzulegen.

Die richtige Ausrüstung ist wichtig. Diese hier lässt euch in einer grünen Welt voller Bäume unentdeckt.Die richtige Ausrüstung ist wichtig. Diese hier lässt euch in einer grünen Welt voller Bäume unentdeckt.

Das ist deshalb recht praktisch, da es durchaus sinnvoll ist, die eigene Kleidung der gespielten Karte anzupassen. Mit einem neongelben Armeehelm inmitten grüner Bäume seid ihr logischerweise gut zu erkennen. Und das nicht unbedingt zu eurem Vorteil.

Und wenn die passende Ausrüstung fehlt, schaut ihr eben kurz im Kaufhaus vorbei. Das sieht auf den ersten Blick recht fair aus: Nur wenige Gegenstände (Sonderangebote, Neuheiten und Sets) sind ausschließlich gegen Premiumwährung zu erhalten, in den meisten Fällen sind Spielmarken (Premium) und normale Punkte (Belohnung für Kämpfe) gleichwertig.

Als Startkapital bekommt ihr 1000 Punkte. Das klingt verlockend, aber auf den zweiten Blick merkt ihr: Die meisten Gegenstände kosten viel mehr. Der Griff zur Premiumwährung ist als logische Konsequenz für einige ein Muss.

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Brick-Force (Übersicht)