11 x Kopierschutz: Die verrücktesten Wege gegen "Raubkopien" - Elvira und das rote Zauberbuch

(Special)

Das Zauberbuch in Elvira enthält die Zutaten für Zaubertränke.Das Zauberbuch in Elvira enthält die Zutaten für Zaubertränke.

Elvira und das rote Zauberbuch

Das Amiga-Rollenspiel Elvira - Mistress of the Dark kennen wahrscheinlich nur betagte Ur-Zocker und Onkel Jo. Im Jahr 1990 erscheint das (laut Onkel Jo immer noch brillante) Horror-Abenteuer zusammen mit einem Zauberbuch und einer Pappbrille mit roten Gläsern. Die Rezepte aus dem Buch braucht ihr an einigen Stellen im Spiel. Ohne sie könnt ihr das Ende des Grusel-Abenteuers vergessen.

Das Buch ist in roter Schrift auf rotem Hintergrund gedruckt. Nur, wer die Brille trägt oder sich eine rote Birne in die Lampe schraubt, kann die Buchstaben entziffern. Ein damaliger Kopierer kann die Farbtöne nicht auseinander halten und druckt bei einem Kopier-Versuch nur schwarze Seiten. Somit hätte ein Raubkopierer schon das gesamte Rezept-Buch von Hand abtippen müssen.

Elvira ist nicht das einzige Spiel, das es mit dem roten Kopierschutz versucht. Einen ähnlichen Kopierschutz gibt es beispielsweise in der Amiga-Version des Adventures Indiana Jones and the Last Crusade von 1989.

Weiter mit: Die Siedler 3: Schweine statt Eisen

Kommentare anzeigen

Shiness - The Lightning Kingdom: Der schöne Schein trügt

Shiness - The Lightning Kingdom: Der schöne Schein trügt

Eine malerische Idylle aus saftigen Wiesen, herumtollenden Schweinehörnchen und klaren Bächen - dieser Frieden (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht