Vorschau Hitman - Absolution: Neues vom wütenden Glatzenmann

von Marius Nied (20. August 2012)

Auf der Spielemesse Gamescom präsentiert Square Enix einen neuen Online-Modus von Hitman Absolution! Und der dürfte so manche Befürchtung langjähriger Begleiter des Glatzenmanns zerstreuen!

Diese drei Herren könnten bald Geschichte sein.Diese drei Herren könnten bald Geschichte sein.

Seinen Enthusiasmus kann der freundliche Herr nicht verhehlen. Schließlich ist er mit Herzblut bei der Sache. Nein, es geht zunächst mal nicht um Agent 47, den Helden von Hitman - Absolution.

Begeistert ist zunächst mal Torben Ellert, einer der Entwickler, die für das neue Abenteuer des (meistens) lautlosen Killers verantwortlich zeichnen. Der Grund seines Stolzes: Sein neuestes Baby, der sogenannte Contract Modus in Hitman - Absolution. Den präsentiert er auf der Spielemesse Gamescom in Köln, wo er spieletipps Einblick in die Möglichkeiten des Modus gibt.

Aber auch der Agent selbst kommt im Spiel nicht mehr ganz so emotionslos rüber, wie ihr es zum Beispiel aus Hitman - Blood Money gewöhnt seid. Ellert stellt fest: "In Absolution ist Agent 47 vor allem eines: Verdammt wütend! Und das wird einer ausbaden müssen."

Die Art und Weise, wie der Glatzkopf sein Mütchen kühlt, könnt ihr im neuen Modus nachhaltig beeinflussen.

Kein kompletter Traditionsbruch

Viele Anhänger der Serie waren bei den ersten Informationen zu Hitman - Absolution ziemlich skeptisch.Zerstören die vielen Einflüsse aus anderen aktuellen Spieleserien und Spielen wie Red Dead Redemption, Splinter Cell - Conviction und Batman - Arkham City nicht den ureigenen Charme der Auftragsmörder-Reihe?

Opfern die Entwickler damit nicht die Charakteristika des planvollen Vorgehens auf dem Altar des Kommerzes?

Unwahrscheinlich, dass das Friedenszeichen an der Wand irgendeinen Einfluss auf das Vorgehen von Agent 47 hat.Unwahrscheinlich, dass das Friedenszeichen an der Wand irgendeinen Einfluss auf das Vorgehen von Agent 47 hat.

Die Sorge, dass Hitman - Absolution nun zur stumpfen Gewaltorgie verkommen könnte, minderten aber schon die Informationen, die Square Enix in den vergangenen Monaten bekannt gab. Ellert bekräftigt das noch einmal: "Ausschließlich offensiv und aggressiv vorzugehen ist nach wie vor sinnlos, wird dem Spiel nicht gerecht und ist auch meistens nicht von Erfolg gekrönt."

Mit dem Contract-Modus könnt ihr nun außerdem selbst bestimmen, was auf eurer Agenda steht und wie die jeweilige Aufgabe anzugehen ist.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Gamescom 2012  

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

Ein MMO will die nicht zu unterschätzende Menge an Solo-Abenteurern für sich gewinnen. Bethesda zielt darauf (...) mehr

Weitere Artikel

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

Erst im März stellte AMD seine neue CPU „Ryzen“ vor, die besonders in Anwendungen gegen Intels teuerst (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Hitman - Absolution (Übersicht)