Vorschau Anno Online - Handel steht im Mittelpunkt

Der Handel steht im Mittelpunkt

Gefundene Rohstoffe könnt ihr zu eurer Hauptinsel befördern und auf dem Rückweg direkt Materialien zur weiteren Bevölkerung der Neuentdeckung mitbringen. Das kennt ihr bereits vom Original-Anno. Doch im Gratis-Ableger setzt Blue Byte bewusst auf den Handel mit Online-Mitspielern.

In den Randbezirken eurer Stadt wohnen die Armen, im Zentrum die Reichen.In den Randbezirken eurer Stadt wohnen die Armen, im Zentrum die Reichen.

Wer sich auf den Anbau von Getreide in großen Mengen spezialisiert, kann dieses gegen Güter anderer Spieler tauschen. In der Regel ist es auch nur so möglich, die verfügbaren monumentalen Bauten fertig zu stellen. Für eine Kathedrale reichen die Rohstoffe einer Insel nicht aus. Wer also handelt, befriedigt schneller seine Bevölkerung.

Habt ihr verlässliche Handelspartner gefunden, könnt ihr euch in Gilden verbünden und gemeinsam Missionen erfüllen. "Dabei muss die Gilde nicht besonders groß sein, um Aufträge annehmen zu können. Und 'levelbar' ist sie auch", erklärt Markus Stark, Leitender Produzent von Anno Online. Gemeinsam etwas bauen könnt ihr allerdings nicht.

Dieses Video zu Anno Online schon gesehen?

So fließt echtes Geld in die Anno-Welt

Zur gezielten Kommunikation mit anderen Spielern greift ihr via Freundesliste auf den spielinternen Chat oder das Nachrichten-System zu. Die anpassbaren Avatare erleichtern euch dabei, eure Freunde voneinander zu unterscheiden. Und das ist bei einer Zahl von einer Millionen optischer Kombinationsmöglichkeiten gewährleistet.

Mit Hilfe eurer Freundesliste behaltet ihr stets den Überblick über eure Bekanntschaften.Mit Hilfe eurer Freundesliste behaltet ihr stets den Überblick über eure Bekanntschaften.

Und obwohl eure Freunde und ihr theoretisch unzählige Inseln besetzen könnt, funktioniert dies bei Anno Online nicht. Nach einer noch nicht final definierten Zahl von Inseln, könnt ihr keine weitere einnehmen. Wer sich dennoch vergrößern möchte, zahlt dann dafür mit echtem Geld. Oder ihr handelt extrem gut (und lange) und kauft euch per Spiel-Währung zusätzlichen Insel-Platz. Zahlende Spieler haben aber vorrangigen Zugriff auf Inseln und Schiffe. Manches kann auch der beste Anno-Spieler nicht freischalten.

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Call of Duty - WW2: Rückkehr des Zombie-Modus bestätigt

Call of Duty - WW2: Rückkehr des Zombie-Modus bestätigt

Seit wenigen Tagen ist es klar: Szenario und Veröffentlichungstermin von Call of Duty - WW2 sind offiziell bekannt (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Anno Online (Übersicht)